20 Minuten Beautyzeit- auch für Muttis

Time-icons8-team

Neulich beim Abendessen in einer Frauenrunde:

„Asmona, Du siehst so frisch und jung aus!“
Ich: „Danke, das sind die guten Gene, viel Pflege und Sonnenschutz.“
Dann höre ich vom Ende des Tisches: „Ja, wenn ich so viel Zeit hätte fürs Cremen, dann würde ich auch so aussehen. Aber mit den Kindern?!“

Darauf gab es meinen hochgezogenen Augenbrauen-Blick. Warum?
Erstens, weil keine Kinder zu haben nicht per se bedeutet, dass ich mehr Zeit habe als Mütter. Ein Irrglaube, der sich hartnäckig hält. Zweitens, weil es ungerecht ist, dass der eigene Nachwuchs als Ausrede genutzt wird, um seine Nachlässigkeit bezüglich seines Aussehens zu rechtfertigen. Diese Bürde haben Eure Kinder nun wirklich nicht verdient. 😉
Ladies, Ihr ganz allein seid für Euer jetziges und zukünftiges Aussehen verantwortlich. Deshalb gibt es jetzt das 20-Minuten-Instant-Beauty-Treatment für Muttis mit Zeitnot … und alle anderen, die denken, dass Beautyroutinen nicht in den stressigen Alltag zu integrieren sind. Ich höre schon das innerliche Aufbegehren und die Abers. Keine Chance. Ich habe es für Euch getestet und die Zeit gemessen. Dieses Pflegeprogramm könnt Ihr morgens und abends entspannt absolvieren.

Los geht’s!

1. Augen-Make-up und Lippenstift mit Make-up-Entferner entfernen: 1,5 Minuten
2. Reinigungsgel, -Schaum, -Milch oder -Öl mit einer Bürste oder Schwamm auftragen, leicht einmassieren und abwaschen: 1 Minute
3. Reinigung mit Mizellenwasser, um die letzten Schmutzreste im Gesicht, an Hals und Dekolleté zu entfernen: 1 Minute
4. Peeling auftragen, mit sanften kreisenden Bewegungen einmassieren, kurz einwirken lassen, abspülen und abtrocknen: 1,5 Minuten
5. Express-Maske mit Pinsel (Augenpartie aussparen, sonst hält Step 6. nicht) auftragen: 1 Minute
6. Augenpads aufreißen, rausholen und unter dem Auge anbringen: 0,5 Minuten
7. Einwirkungszeit für Augenpads und Maske: 10 Minuten
8. Maskenreste abwaschen: 1 Minute
9. Tages- bzw. Nachtcreme und Augencreme auftragen: 2,5 Minuten

Ich bin jetzt auf 20 Minuten gekommen! Während der Einwirkzeit habe ich noch die Zähne geputzt (2 Minuten) und WhatsApp-Nachrichten beantwortet. Frau kann in den 10 Minuten natürlich auch einfach mal nichts tun und die Zeit für eine Entspannungspause nutzen.

Nun ist das allerdings ein Programm, welches nicht jeden Abend absolviert wird, da Peeling und Maske nicht zwingend zur täglichen Routine gehören. Ich mache das zweimal die Woche. Das sollte aber jede von Euch selbst herausfinden, was die eigene Haut wirklich benötigt. Und schwupps verkürzt sich die aufzubringende Zeit an den meisten Abenden um 10 Minuten. Und morgens fällt das Make-up-Entfernen auch weg.

Zum Abschluss gibt es noch einen Spritzer Parfum. Das geht unter einer Minute und wird deshalb nicht mitgezählt.

Da Ihr nun wisst, wie viel Zeit die einzelnen Stepps benötigen, könnt Ihr Eure Beautyroutine entsprechend Euren Bedürfnisse zusammenstellen. Wer jetzt immer noch seine Kinder als Ausrede nutzt, der hat einfach keine Lust. Was auch okay ist, aber dann steht einfach dazu. 😉

Aufmacher: icons8-team/unsplash

Werblicher Inhalt wegen Markennennung und Verlinkung



Veröffentlicht am
16. Juli 2018



Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.