BB Creams im Test

garnier

Als mir Asmona anbot, einige Beautyprodukte zu testen, sagte ich voller Freude zu. Vor allem, weil es sich um etwas handelte, das bei mir tagtäglich zum Einsatz kommt. Ich habe nicht viel Zeit für ausgiebiges Make-up und mag Produkte, die mehrere Funktionen gleichzeitig erfüllen und unkompliziert sind. Die neuen BB Creams oder Blemish Balms kommen da wie gerufen. Meine Haut ist, sagen wir, eine kleine Herausforderung. Zum einen die klassischen Mischhautsymptome wie trockene Stirn und Nase, aber auch sichtbare Poren und Rötungen. Leider bin ich dazu noch sehr blass. Und zwar nicht der Typ „Englische Rose“, sondern eher „Her mit dem Riechsalz“. Dazu kommen aufgrund Schlafmangels Augenringe und Schwellungen. Es gibt also eine Menge zu tun für die Pflegeprodukte und ich werde im Einzelnen berichten, welches Produkt seinen Dienst getan hat.

Dr. med. Christine Schrammek – Blemish Balm Perfect Beauty Fluid

Als das Original der Blemish Balms eintraf, war ich sehr gespannt auf das Ergebnis. Mir persönlich ist der Duft zu stark und das Gefühl auf der Haut war eher kalkig. Ohne eine vorherige Feuchtigkeitspflege spannt meine Haut sehr stark, sowohl bei der Benutzung vom Korrigierenden Pflegefluid für Mischhaut als auch für trockene Haut. Die Deckkraft ist okay, aber kein Grund, um speziell dieses Produkt zu kaufen. 50 ml, ca. 38 €.

Clinique Age Defense BB Cream SPF 30

Seit vielen Jahren bin ich großer Fan von Clinique. Vom 3-Phasen-System über die verschiedensten Cremes bis zu Peelings und Masken habe ich alles probiert und hervorragend vertragen. Deshalb war klar, dass ich auch die BB cream testen wollte. Da ich bei der Farbwahl leider helle Haut mit blasser Haut verwechselt habe und die hellste Nuance getestet habe, war ich leider noch blasser. Aber dafür war ich ebenmäßig blass. Auch hier habe ich vorher zusätzlich eine Feuchtigkeitscreme aufgetragen. Danach ließ sich die BB cream gut verteilen und hat kleinere Rötungen gut abgedeckt. Mein Make-up kam dadurch gut zur Geltung. Ich werde mir auf jeden Fall eine BB cream zulegen, aber in einer anderen Nuance. 40 ml, ca. 38 €.

garnier_miracle_skin_perfector

Garnier Miracle Skin Perfector Cream Light
Der Skin Perfector war die erste BB Cream, die ich benutzt habe. Seitdem bin ich Fan von dem Produkt. Die Gründe dafür sind vielfältig. Ich kann sie ohne weitere Feuchtigkeitscreme auftragen und mein Teint wirkt frisch. Sie lässt sich gut verteilen und den Geruch finde ich angenehm. Meine Haut spannt überhaupt nicht, sieht auch nach Stunden ebenmäßig aus. Vor allem mag ich die Nuance Light/Clear. Ich bin damit überhaupt nicht blass, sondern habe einen leicht sonnengeküssten Teint. Auf die Textur lässt sich auch mein geliebtes Cremerouge sehr gut auftragen und verblenden. Mein klarer Favorit! 50 ml, ca. 10 €.

Bilder: PR/ Visual: Garnier



Veröffentlicht am
29. August 2012



Kommentare

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen Okay