Heiß: Dessoustrends für den Herbst

Aubade

Bild: Aubade

Heute geht es mal nicht um Beauty, aber dennoch sind wir im wahrsten Sinne des Wortes „hautnah“ unterwegs. Unsere Gastbloggerin Lea Becker von Dessous Diary präsentiert Euch die neusten Trends für drunter. Und eines sei versprochen:  Retro-Fans werden die sinnlichen Looks für den Herbst lieben.

Dessous im Herbst 2013: Coole Fetisch-Fashion trifft auf sinnlichen Diven-Glamour der Nachkriegszeit. Wer zurzeit bei H&M, Vero Moda, Hunkemöller oder auch La Perla und Triumph nach neuen Dessous Ausschau hält, wird sich an sehr coolen und gradlinigen Modellen aber auch an sinnlichen Sets im Retro-Look nicht sattsehen können. Diese zwei Trends für drunter prägen den Stil der Wäsche für die kommenden Monate.

Sinnliches für Retro-Fans

Agent Provocateur

Bild: Agent Provocateur

Beginnen wir mit dem Retro-Trend: Romantisch und nostalgisch zugleich erleben die Zwanzigerjahre ein Comeback. Französischer Chic mit verspielten Details wie Schleifchen, Fransen und Rüschenkanten sowie  kessen Schnitten im Stil der Flapper Girls á la “Der Große Gatsby” ist wieder sehr aktuell. Vintage Spitzen-Bustiers, Balconette-BHs mit Stickerei, Spitzen-Hotpants und French Knickers sowie Unterteile mit wippenden Schößchen sehen nicht nur in Schwarz spitze aus, sondern auch in zarten Hauttönen wie Champagner, Ivory, Bordeaux oder Taubenblau und Rosé. Dazu kombiniert: Strapse! Sie sind DAS Accessoire! Wer sich vor dem Shoppen des sexy Hinguckers informieren möchte, schaut hier.

Initmissimi

Bild: Initmissimi

Feine Fetisch-Elemente für Trendsetterinnen

valisere

Bild: Valisere

Für die mutigen Mädels unter uns, die auch gerne bei der Lingerie Trends ausprobieren möchten, ist die coole, etwas punkige Variante der Herbstdessous erste Wahl. Denn nicht nur bei Jacken und Pullis sind Lederapplikationen en vogue, sondern auch bei den Dessous. Inspiriert von der Erotik-Triologie „Shades of Grey“ und Modedesign von Marc Jacobs oder Gaultier dürfen jetzt auch feine Fetisch-Elemente die Dessous zieren. Ebenfalls „the new cool“ sind Latex-Schnürungen, Bondage-Riemen und Cut-Outs an Oberteilen und Höschen. Im Zusammenspiel mit Tüll, Rüschen und zierlichen Schleifchen oder glitzernden Strasssteinchen wirken die Dessous edel, elegant und ab und an sogar rockig. Mit Schmuddel-Ecke und Bahnhofs-Erotik hat die Wäsche nichts zu tun. Also, Ladys, traut Euch ruhig. Bestenfalls wählt ihr ein Set in der Farbe Schwarz – das ist immer schick und zeitlos.

La PerlaAgent Provocateur

 

Bilder: La Perla/Agent Provocateur

Herbstfarben: Beerentöne und leuchtendes Rot

 

Princesse tam. tam

Bild: Princesse tam. tam

Wer an Silvester rote Dessous trägt, soll im kommenden Jahr Glück haben. Ich finde, wir können das jetzt schon mal üben. Denn die Lingerie in Rot ist in diesem Jahr einfach wunderschön, verführerisch und sinnlich. Weiterer Pluspunkt: Sie steht jedem Typ Frau, egal ob Schneewittchen-Teint oder Blondine. Wer lieber zu softeren Tönen greifen möchte, freut sich auf Wäsche in geheimnisvollem Bordeaux, dunklem Brombeer, mattem Cerise oder blaustichigem Magenta. Denn an Beerenfarben kommt keine Lady vorbei – egal ob bei Retro-Dessous oder Lingerie mit Fetisch-Dekor.

ChantelleLa Perla

Bilder: Chantelle/La Perla

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen Okay