Wella Professionals Illumina Color

Seit ich denken kann, habe ich ein Faible für rotes Haar. In meiner Teenagerzeit habe ich deshalb auch über Jahre hinweg mit allen möglichen Tönungen herumexperimentiert, um etwas rötliche Nuancen in mein dunkelbraunes Haar zu bekommen. Leider war es selten zufriedenstellend, da es nie mehr als ein leichter rötlicher Schimmer war. Professionelle Coloration beim Friseur kam mir nicht in den Sinn, weil man mir immer sagte, ich müsste meine dunklen Haare zuerst blondieren, um einen schönen Rotton zu erhalten. Das wollte ich meinem Haar aber nicht antun, da es über Jahre chemisch geglättet wurde. Mit Anfang zwanzig habe ich dann die Lust an Färbungen verloren und habe auch auf jede weitere chemische Behandlung verzichtet. Seit dem bin ich ganz natürlich, einzelne graue Haare inbegriffen. Insofern waren Colorations-Themen zwar für Beautydelicious, aber nicht für mich persönlich von Interesse. Vor ein paar Monaten wurde ich nun von Wella Professionals ins Wella Weltstudio nach Berlin eingeladen, um bei dem Launch von Illumina Color dabei zu sein.

Die Haarfärbe-Innovation intensiviert die Leuchtkraft der Haare mit natürlichem Farbergebnis dank „Microlight Technologie“. Kupferablagerungen, die nach der Haarwäsche auf dem Haar verbleiben, gehen beim Färbeprozess eine chemische Reaktion ein, wirken störend auf die Haaroberfläche und lassen das Haar stumpf wirken. Illumina Color setzt diese Reaktion außer Kraft, indem sie diese Kupfermoleküle umschließt und schon vor der Oxidation blockiert. Die Haaroberfläche bleibt dadurch gesund und transparent. Auf diese Weise kann das Licht ins Haar eindringen und die Farbe von innen heraus zum Strahlen bringen. Vergleichbar mit der Farbreflexion eines geschliffenen Bernsteins, auf den Sonnenlicht trifft. Eine Grauabdeckung ist garantiert. Illumina Color ist in zwanzig verschiedenen und untereinander mischbaren Farbtönen erhältlich.

Vor der Colorierung

Nach der Präsentation wurde mir angeboten, das neue Produkt zu testen. Aus meiner Erfahrung bzw. Desinformation heraus habe ich dankend abgelehnt, da ich davon ausging, dass man meine Naturkrause nicht problemlos colorieren kann. Aber Petra und Thomas, Besitzer von Salon Brockmann & Knödler und Illumina Color Botschafter, haben mich davon überzeugt, dass meine Haare problemlos coloriert werden können und mich ermutigt, meinen Traum von roten Haaren zu erfüllen. Allerdings haben sie von einem “Ariel die Meerjungfrau Rot“ abgeraten und stattdessen einen warmen Caramel-Rotton, bestehend aus 4 Nuancen, empfohlen. Dadurch würde mein Gesicht weicher wirken. Mit leichtem Herzklopfen habe ich mich in den Stuhl gesetzt und mich vertrauensvoll in die Hände des Wella Teams begeben. Weil ich viele dünne Haare habe, musste erst einmal die doppelte Menge an Farbe aufgetragen werden. Und ehrlich, ich war richtig nervös, weil ich mir aufmalte, dass bestimmt die ganzen Haare ausfallen würden. Aber Petra hat mich beruhigt und mir erklärt, dass die Colorierung meine Haare sogar pflegeleichter macht. Ich kann Euch gar nicht sagen, wie aufgeregt ich war, denn ein neuer Look ist wie ein Neuanfang. Und in diesem Fall die Erfüllung meines lang ersehnten Wunsches: Endlich zum Klub der Rothaarigen zu gehören. Nach einer gefühlten Ewigkeit, in der die Farbe einwirkte, wurde ich zum Waschbecken geführt und weiter auf die Folter gespannt. Denn man sagte mir zwar beim Auswaschen, wie schön das Ergebnis geworden ist, aber ich wurde bis zum Ende von den Spiegeln ferngehalten. Ihr könnt Euch vorstellen, wie es mir erging, wenn alle einem sagen, wie toll die neue Farbe aussieht, aber man selbst nichts sieht. Anstatt die Haare wie immer zu einem Dutt hochzubinden, haben dann zwei Stylisten Feuchtigkeitscreme eingearbeitet, einzelne Strähnen mit den Fingern in Locken gedreht und nach 1 Stunde wurde ich unter die Trockenhaube gesetzt. 30 Minuten später war es endlich so weit. Nachdem die Locken das Finish bekommen hatten, durfte ich mir endlich das Ergebnis anschauen. Ich war so überwältigt von dem neuen Look, dass ich sprachlos und ungläubig immer wieder in die Haare griff. Ich war so überwältigt und überglücklich, dass mir die Tränen über die Wangen liefen. Es war ein Aha-Erlebnis, zu sehen, was ich alles mit meinen Haaren machen kann. Und die grauen Haare waren auch verschwunden.

Nach der Colorierung

Das Hochgefühl hat Tage angehalten und ich habe von allen Seiten Komplimente erhalten. Was will man mehr. Das Wella Team hat so tolle Arbeit geleistet, dass die Colorierung immer noch natürlich aussah, als sie langsam herauswuchs. Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Termin und auf neue Farben. Wer also auch eine Illumina Color testen möchte, findet bestimmt einen Wella Salon in seiner Nähe.

Bilder: PR/Wella, Beautydelicious

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen Okay