GLAMGLOW Mud Mask

Super sexy steht auf der Verpackung! Das versprechen zumindest Glenn und Shannon Dellimore, Gründer von GLAMGLOW, wenn man ihre Mud Mask regelmäßig verwendet. Denn die Lieblingsmaske von Stars wie Natalie Portman, Jennifer Lopez und Helena Christensen sorgt im Handumdrehen für einen strahlenderen Teint und damit für den berühmten sexy Glow. Mit Hilfe von Dermatologen haben sie ein außergewöhnliches Patent entwickelt: die Mineralzufuhr TEAOXI TM. Diese Technologie mit Depotwirkung liefert kontinuierlich frische Super-Squalene, EGCG Super-Antioxidantien und Polyphenole aus echten grünen Teeblättern, die in der Schlammmaske enthalten sind. Es entsteht eine Kollagensynthese, die drei Tage lang einen unglaublichen Glow-Effekt zaubert, feine Linien und Fältchen mindert, die Poren verkleinert und für einen ebenmäßigen und strahlenden Hautton sorgt. So viel war erst einmal aus der Produktbeschreibung zu entnehmen. Natürlich war meine Neugier geweckt und ich habe das Produkt in den letzten Wochen getestet, zwei Mal die Woche, je 10 Minuten. Ich sah tatsächlich frischer und erholter aus, was bei dieser Jahreszeit natürlich noch mehr auffällt und die Komplimente über meinen Teint, haben mir den einen oder anderen Tag versüßt. Aber nicht nur das Ergebnis hat mich überzeugt, sondern auch die Inhaltsstoffe. Die Schlammbasis von GLAMGLOW kommt aus dem Süden Frankreichs, besser gesagt aus Cannes, St. Tropez und Monaco. Der französische Lehm wird aus alten vulkanischen Schichten im Mittelmeer gewonnen und ist deshalb besonders wirksam. Zudem enthält die Mud Mask keine künstlichen Farb- und Duftstoffe, dafür aber noch französischer Meereskalk, Blätterextrakte aus grünem Tee, Öl aus grünen Teeblättern, Traubenkernextrakt, Kamillenblüte, Ringelblume, Gurkenextrakt, Efeu, Kräuterblatt und Lavendelöl. Die Textur der Gesichtsmaske ist körnig, dabei aber leicht aufzutragen, duftet herrlich nach grünem Tee und gehört zu meinen derzeitigen Beautylieblingen. 50 ml, ca. 50 Euro. Exklusiv bei Douglas erhältlich.

Bild: PR/GLAMGLOW



Veröffentlicht am
30. November 2012



Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.