Sonnenbräune ohne Sonne: Selbstbräuner im Test

Selbstbräuner

Uah, der Sommer ist da und man selbst ist noch so gar nicht sommerlich drauf. Blasse Beine, dellige Oberschenkel und Augenringe von durchgearbeiteten Nächten sehen nicht gerade sommerlich frisch aus…was hilft gegen die lästigen Makel? Sonnenbräune aus der Tube! Ich habe sechs gesündere Alternativen zu Sonnenbank und Sonnenbad getestet. Ergebnis: streifenfreier Sunkissed-Teint!

Bei dem Wetter hat man den Wunsch nach zart gebräunter Haut! Doch das zu viel Sonnenlicht, auch künstliches, schädlich ist, wissen wir mittlerweile sehr gut. Sonnenbank ist tabu und das Sonnen ohne Schutz auf Balkon, Terrasse & Co. schadet der Haut und beschleunigt deren Alterungsprozess. Dennoch brauchen wir Sonnenlicht, das aktiviert das Vitamin D und das bringt uns Power! Sicher können wir einige Minuten – je nach Hauttyp – in der Sonne verweilen und die Strahlen unsere Haut kitzeln lassen, aber das sorgt meist nicht für die gewünschte Bräune. Was ist also zu tun? Selbstbräuner auftragen! Für den, der sonnengeküsst und gesund durch den Sommer im kurzen Kleidchen flanieren mag, ist das der gesunde Weg zum Sommer-Teint. Zu diesen Menschen gehöre auch ich: Meine Haut ist empfindlich, neigt zu Sommersprossen und wird eher rot als braun. Darum kommt meine Bräune aus der Tube! Zumindest an Bauch, Beinen und Füßen. Und nicht nur bei mir ist die „Selbstbräunung“ beliebt, die Kosmetikindustrie verzeichnet seit einigen Jahren steigende Umsätze. Und dank Innovationen und neuen Wirkstoffen, sieht man auch nicht mehr aus, als habe man zu viele Möhren gegessen! Die neuen Bräuner verleihen einen streifenfreien Sunkissed-Teint und sind viel besser als ihr Ruf!

Für Euch habe ich einige neue Produkte getestet, damit ihr Euch etwas Passendes aussuchen könnt. Doch bevor es losgeht, noch etwas Grundsätzliches:

–       Peelen, bevor ihr den Selbstbräuner auftragt.

–       Ellenbogen und Knie sowie Fersen immer nur mit dem Rest an Creme bearbeiten, den ihr noch an den Händen habt.

–       Hände nach dem Cremen gründlich waschen, wenn der Selbstbräuner nicht abgeht, mit Zitrone nachhelfen.

–       Selbstbräuner dringt nur in die erste Hautschicht ein, die er dann einfärbt. Da sich die Hautschüppchen nach einer Woche ablösen, ist dann auch die Farbe weg. Das hat nichts mit der Qualität des Selbstbräunern zu tun.

–       Selbstbräuner schützt NICHT vor Sonnenbrand und hat keinen Schutzfaktor!

Kiko: Gesichtsbräuner für alle Hauttpyen

Der Gesichtsbräuner „Self Tanning Rapid Cream“ im handlichen Pumper von Kiko ist für alle Hauttypen geeignet. Das leichte Fluid zieht schnell ein und färbt die Haut nach wenigen Stunden zart ein. Toll: Der Selbstbräuner spendet Feuchtigkeit und wirkt antioxidativ, um der Hautalterung vorzubeugen. Der frische Zitrus-Duft wurde entwickelt, um die Haut langanhaltend zu parfümieren – wer das nicht mag, sollte lieber einen geruchsneutralen Bräuner für das Gesicht wählen. Empfindliche Haut könnte mit Reizungen reagieren. 40ml, ca. 8 Euro, über www.kikocosmetics.de.

La Mer: Luxusbräuner für Gesicht und Körper

Der „The Face and Body Gradual Tan“ von der Luxusmarke La Mer duftet frisch und exotisch – das weckt sofort Urlaubsgefühle! Klasse ist, dass der Selbstbräuner mit hochwirksamen Anti-Age-Wirkstoffen angereichert ist und Feuchtigkeit spendet. So hält die dezente und schimmernde Bräune besonders lang. Wer ein intensiveres Ergebnis erzielen möchte, kann täglich cremen. Für einen zarten Sunkissed-Teint genügt einmaliges Cremen. 200ml, ca. 75 Euro, über www.ludwigbeck.de.

St. Tropez: Leichte Bräune für das Gesicht

Was für ein Duft! Der „Gradual Tan Everyday Face Light/Medium“ von St. Tropez hat mich schon beim Öffnen der kleinen Tube fasziniert. Der Geruch entführt sofort gedanklich in die Karibik, weckt positive Emotionen und macht gute Laune. Die patentierte Aromaguard-Technologie minimiert den typischen Selbstbräuner-Geruch. Die Basis der Selbstbräuner der beliebten Marke ist Aloe-Vera-Basis, was der Haut Feuchtigkeit spendet und beruhigend wirkt. Die Creme zieht sehr schnell ein, hinterlässt keinen Film auf der Haut und bräunt sehr langsam, denn es ist nur wenig Selbstbräuner enthalten. Aber sie verleiht dem Teint einen schönen Schimmer und lässt wacher und jugendlicher aussehen. 50ml, ca. 20 Euro, über www.douglas.de.

Hauschka: Bio-Soforteffekt!

Das dunkelbraune Tönungsfluid ist eine Ergänzung zu allen Tagespflegepräparaten. Es verleiht einen frischen Teint und unterstreicht den individuellen Hautton. Die Komposition mit Zaubernuss, Olivenöl, Bienenwachs und färbenden Pigmenten pflegt und tönt zugleich. Unregelmäßige Pigmentierungen der Haut werden ausgeglichen. Mehrmaliges Auftragen verstärkt die Farbgebung. Das Fluid ist 100% Natur- bzw. Biokosmetik, nach NATRUE- und/oder BDIH-Standard zertifiziert. Es ist frei von synthetischen Duft-, Farb- und Konservierungsstoffen – das besonders für Allergiker und sensible Haut von Vorteil ist. Es ist zudem frei von Mineralölen, Parabenen, Silikonen und PEG. Ich habe es nicht nur im Gesicht verwendet, sondern pur auf die Hände und Füße aufgetragen – sie waren sofort leicht und gleichmäßig gebräunt. Im Gesicht bitte nicht pur auftragen! 30ml, ca.22 Euro. über www.douglas.de.

Nuxe: Langanhaltende Bräune und Extra Pflege

Langanhaltend: Die „Émulsion Fondante Auto-Bronzante Visage“ der französischen Marke Nuxe sorgt mit ihrer geschmeidigen Textur und feuchtigkeitsspenden Inhaltsstoffen wie u.a. Wasser-Hyazinthe, Kau Pe Sonnenblume von den Marquesas Inseln, Reisextrakt, Bio-Sesamöl sowie Kokosöl für tagelangen Sonnenteint. Aufgetragen dauert es circa zwei Stunden, bis das Ergebnis zu sehen ist. Er eignet sich für alle Hauttypen. 50ml, ca. 22 Euro, über www.breuninger.com

Melvita: Natürlich gebräunt

Für das Gesicht und den Körper ist der Selbstbräuner „Prosun“ von Melvita gedacht. Er beinhaltet den natürlichen Selbstbräunungs-Rohstoff Erythrulose und ist mit dem Siegel „Organic Bio Cosmeqiue Charte Cosmebio“ zertifiziert. Die dickflüssige Creme duftet wunderbar nach Vanille. Die Rezeptur mit feuchtigkeitsspendenden Ölen aus Kokosnuss, Distel und Buriti pflegt die Haut geschmeidig, das Orangenwasser umhüllt sie sofort mit einem Hauch von Frische. Die Bräune ist regelmäßig und hält lange an! Finde ich super! 150ml, ca. 20 Euro, über www.melvita.com

Estee Lauder: Für den Körper mit Sofort-Effekt

Die leichte Lotion verleiht der Haut nach wenigen Minuten eine schöne Bräune und Frische und hinterlässt keinen Film auf der Haut. Die innovative Tan-Perfecting-Technologie von Estée Lauder sorgt nachweislich für ein sehr natürliches Ergebnis, das mir sehr gefällt. Mit wiederholter Anwendung intensiviert sich die Bräune. Sehr pflegend ist die Formulierung aus Fruchtextrakten, Jasmin, Narzissenblüten und Kokosnussöl. Aprikosennektar pflegt intensiv. Der Geruch? Wunderbar exotisch, frisch und so gar nicht selbstbräuner-typisch. Klasse Produkt! 150ml, ca. 30 Euro, über www.point-rouge.de.

Layout: Romy Schönfisch

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen Okay