Ulrich Lang: Sanfte Unisex-Düfte

Ulrich Lang

Ein besonderer Duft braucht eine edle Inszenierung: Mit dieser These verbindet Ulrich Lang exklusive Parfümeurskunst mit hochmoderner Fotografie. Er gilt als einer der Pioniere im hochselektiven Nischensegment der Parfümbranche, ist Vorbild vieler Kreativer. Wir stellen Euch den gebürtigen Schwaben vor.

Ein Schwabe in New York: Ulrich Lang hat einen weiten Weg hinter sich gebracht, bis er dort ankam, wo er hin wollte – geografisch und beruflich. Der gebürtige Schwabe arbeitete als Produktmanager für den Kosmetikriesen L’Oreal sowie auch für Aramis, eine Estée Lauder-Tochtergesellschaft. Doch das war ihm nicht genug: Als Kreativer wollte er etwas Eigenes machen, selbstständig und frei arbeiten.Und wo kann man das besser als in New York?! So kam es, dass Ulrich Lang im Jahr 2002 das Parfumhaus „Ulrich Lang New York“ im New Yorker Stadtteil Greenwich Village gründete. Seine Vision: zeitgenössische Fotografie und Düfte für Frauen und Männer – sogenannte Unisex-Parfums – zu vereinen. Inspirationen dafür findet er im pulsierenden New Yorker Stadtleben, aber auch in den bescheidenen Verhältnissen seiner ländlichen Heimat.

2003 lancierte er seinen ersten Duft „Anvers“, benannt nach dem französischen Namen der belgischen Stadt Antwerpen. Genau von dort stammt auch das Model Roger Szmulewicz, Galerist für zeitgenössische Fotografie, welcher als Gesicht und Model für „Anvers“ engagiert wurde. Vom Fotografen Erik Swain stammen die Bilder hierzu, Katy Grannan lichtete Szmulewicz dann erneut als Gesicht für den 2007 erschienenen Nachfolgeduft „Anvers 2“ ab. Sein 2012 präsentiertes Parfum „Lightscape“ ist eine Zusammenarbeit mit der Amsterdamer  Künstlerin Elspeth Diederix und war 2013 damit für den Duftstar nominiert.

Ulrich Lang Aperture

Seine neuste Unisex Komposition, die er im März 2014 lanciert hat, ist „Aperture“ mit Rosa Pfeffer, Tabak, Jasmin, Maiglöckchen, Moschus, Ambra und Vetiver. Der intensive, animalische Duft entstand in Kooperation mit der „Aperture Foundation“ aus London, einer Non-Profit-Organisation, die 1952 von Fotografen und Autoren als “gemeinsame Plattform für die Förderung von Fotografie” gegründet wurde. Heute ist sie ein bedeutender Fotobuch- und Zeitschriftenverlag und Zentrum für eine weltweite Fotografie-Community. Ein Teil des Erlöses durch den Verkauf seines neuen Duftes geht an diese Organisation.
Die Parfums von Ulrich Lang vereinen außergewöhnliche Duftnoten und Essenzen miteinander, die warm, sanft und fein anmuten. Sie sind weniger „beißend“ als herkömmliche Parfums. Die hochselektiven Verkaufsadressen wie Barneys in New York, Liberty in London, Nose in Paris und Department Store Quartier 206 in Berlin bestätigten die Exklusivität der Kompositionen.

Also Ladies, wenn Ihr Euch und Eurem Lover ein wirklich besonderes Parfüm zu Weihnachten schenken möchtet, dann schaut doch mal z.B. bei Ludwig Beck vorbei – dort findet Ihr alle Ulrich Lang-Düfte und bekommt eine fachliche Beratung.

Bild: PR/Ulrich Lang

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen Okay