BABOR Beauty Spa Ilka Lucas/Leipzig

BABOR Beauty Spa Ilka Lucas Leibzig

Lange habe ich mich auf meinen Besuch im BABOR Beauty Spa Ilka Lucas in Leipzig gefreut. Nicht nur, dass ich wieder einmal das Bedürfnis nach Umsorgtwerden hatte, nein, meine Haut hatte es dringend nötig.Die ist nämlich gerade außer Kontrolle. Sinkende Temperaturen, trockene Heizungsluft, zu viele bzw. nicht die richtigen Pflegeprodukte und dazu noch eine Prädisposition für Neurodermitis und sehr empfindliche Haut. Nichts geht mehr. Frau Lucas und ihr Team haben kürzlich von einer unabhängigen Fachjury den Preis als „Beste Kosmetikerin Deutschlands“ im Bereich Day Spa erhalten. Mit viel Hoffnung und einem Vorschuss an Vertrauen habe ich also einen Termin vereinbart. Das Institut befindet sich direkt gegenüber der Nikolaikirche. Auf zwei Etagen hat Ilka Lucas ein Kleinod geschaffen, in dem man jedoch nichts von dem Trubel der Innenstadt mitbekommt. Ebenerdig befinden sich der Verkaufsraum und Plätze für ein Tages-Make-up und Augenbrauen-Korrektur. Alles ist schön hell gehalten, im Hintergrund ertönt leise Musik und ich werde sehr freundlich empfangen. Eine Etage tiefer befinden sich die Behandlungsräume, die alle unterschiedlich gestaltet sind. Was mir erneut auffiel, war die Ruhe. Man kommt dadurch recht schnell runter. Nachdem man mir die Jacke abgenommen und mir ein Getränk gebracht hat, fülle ich ein Formular aus, auf dem ich u.a. ankreuzen kann, was ich mir von der Behandlung verspreche und wünsche. Hier kommt schon einiges zusammen: entspannen, beruhigen, verfeinern, Augenpartie glätten und ganz wichtig, eine Empfehlung für Pflegeprodukte. In einem Gespräch arbeiten wir alles noch einmal genau durch, ich kann endlich alles loswerden, was mich mit meiner Haut bedrückt und habe eine aufmerksame Kosmetikerin an meiner Seite, die genau analysiert, was meine Haut jetzt braucht. Nach dem Gespräch geht es in die Kabine. Noch nie habe ich auf so bequemen Behandlungsliegen gelegen. Gedämpftes Licht und leise Musik stimmen mich auf die nächsten 90 Minuten ein. Meine Behandlung erfolgt mit den Produkten von Dr. BABOR Neuro-Sensitive für hyper-sensible und extrem trockene Haut. Bei regelmäßiger Anwendung soll die Haut nachhaltig beruhigt und ausgeglichen werden, Juckreiz verschwinden und Rötungen sichtbar reduziert werden. Auch Spannungsgefühle lassen nach. Die Produkte sind frei von Konservierungsstoffen, Parabenen, Mineralölen, Duft- und synthetischen Farbstoffen. Das klingt genau nach dem, was meine Haut dringend benötigt. Als Erstes reinigt die Kosmetikerin meine Haut, damit sie aufnahmefähig ist, für alles, was folgt. Da wären z.B. ein Enzyme Cleanser mit 2 Phasen. Das feinkörnige Reinigungs-und Peelingpulver schäumt mit Wasser leicht auf und reinigt besonders intensiv und schonend. Ich lerne auch, dass ich für meine Haut kein mechanisches Peeling nehmen soll, das wäre zu aggressiv. Eine Ausreinigung der Haut folgt, wobei das weniger mein Problem ist, denn ich neige nicht zu großen Unreinheiten. Aber wieder der Hinweis der Kosmetikerin: bitte nicht mit den Händen im Gesicht herum tasten, drücken, abstützen. Mein Kinn verrät die klassische Denkerpose. Danach kommt ein Collagenvlies. Das ist eine in Wirkstoffen getränkte Maske, bei der Mund und Augen ausgespart sind. Noch einer großzügigen Feuchtigkeitspflege auf den Lippen döse ich während der Einwirkzeit vor mich hin. Schon jetzt fühle ich, wie die Haut alles nahezu einsaugt, was die an Wirkstoffen bekommt. Das Hyaluron in der Maske sorgt für einen Extra-Schub Feuchtigkeitspflege. Nach der Maske kommt eine Gesichts-und Nackenmassage mit einer Pflegecreme aus der Neuro-Sensitiv-Linie. Meine bereits lieb gewonnene Kosmetikerin geht dabei großzügig zu Werke und bestätigt mir danach, dass die Haut aber auch alles in sich aufgenommen hat. Meinen Augenbrauen wurden auch endlich einmal in eine richtige Form gebracht. Es ist faszinierend, wie sehr sich ein Gesicht verändert, wenn die Form der Augenbrauen stimmt. Eine Sache, die mir sehr gefallen hat, ist das Feingefühl, mit der meine Kosmetikerin mich behandelt hat. Sie hat genau gemerkt, wann ich keine Lust mehr zum Reden oder Zuhören hatte. Nach der Behandlung bin ich leicht irritiert. Mein Gesicht ist feuerrot. Mir wird erklärt, dass die Haut quasi völlig überrascht ist von der Fülle an Wirkstoffen, die bei den BABOR Produkten auch sehr tief in die Haut eindringen. Die Inhaberin Ilka Lucas erklärt es mir sehr anschaulich. Die Haut denkt sich: Ich kenne Dich zwar noch nicht, aber ich habe das Gefühl, wir könnten uns gut verstehen. Also fängt es an zu arbeiten. Deshalb die Rötung. Zum Abschluss erhalte ich noch ein leichtes Tages-Make-up. Ich bekomme im Verlauf des Tages sehr viele Komplimente und merke auch noch Tage danach die Wirksamkeit der Behandlung. Zusammen mit den Produkten der Neuro-Sensitive-Linie werde ich sicher meine Haut wieder stabilisieren und stärken können. Ein weiterer Tipp von Ilka Lucas: Zink! Das hilft gegen die Entzündungen, sowohl für das Immunsystem als auch für die Haut. Gesagt, getan.
Für mich ist klar: Da gehe ich wieder hin. Zum einen bin ich überzeugt von der Wirksamkeit (die Damen dort haben alle unglaublich tolle Haut) und die 2 Stunden Auszeit vom Alltag haben mir auch gut getan.

Bild: BABOR Beauty Spa Ilka Lucas

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen Okay