Clinique Smart Custom Repair Serum: Alleskönner und Hellseher?

Clinique Smart Custom Repair Serum

Clinique weiß, was Frauen wollen: schöne, gepflegte jugendliche Haut. Und die bitte auch noch in zehn-zwanzig Jahren. Mit dem neuen Serum soll genau das möglich sein. Es repariert aktuelle Schäden und „erkennt“ die künftigen Bedürfnisse der Haut. Zu viel des Guten oder wirklich wahr?

Seit ein paar Tagen bin ich 30 Jahre alt. Wenn ich am frühen Morgen nach wenig Schlaf in die Badezimmerspiegel schaue, dann blickt mir ein Gesicht entgegen, dem man so langsam das Leben ansieht. „Die Haut vergisst nichts“, heißt es und meine erinnert mich mit Sommersprossen, feinen Linien und ersten Fältchen an Sommerabende auf Mallorca, an grausamen Liebeskummer und daran, dass ich viel zu oft skeptisch schaue. Kleine Rötungen und trockene Stellen ermahnen mich: „Trink mehr“, „Creme mehr“.

Eigentlich wissen wir alle, was der Haut schadet und was ihr gut tut. Aber wir sind auch gut darin, genau das zu ignorieren. Ich wette, auch Ihr habt diesen Sommer mal mit dem Sonnenschutz geschludert, oder? Und mit dem Abschminken nehmen wir es auch nicht täglich so genau, was? Von Alkohol und Zigaretten fange ich lieber gar nicht erst an. Die Haut vergisst nicht. Wir aber schon. Und weil Clinqiue uns Frauen ziemlich gut kennt, haben sie ein Serum lanciert, das Pflegefehler und Vernachlässigungen der Vergangenheit ausgleicht und jetzt schon erkennt, was unsere Haut in zehn Jahren braucht.

Ob Pigmentflecken oder Linien und Fältchen, müde, fahle Haut oder Konturverlust – das Clinique Smart Custom-Repair Serum erkennt die Ursachen für Hautprobleme. Beispielsweise den UV-Schaden, der dann zur Pigmentstörung wird, die Trockenheit, die sich dann in Fältchen zeigt, den Kollagenmangel, der zu Elastizitäts- und Konturverlust führt, die verlangsamte Zellerneuerung, die die Haut müde und fahl aussehen lässt. Wie soll das funktionieren? Die „Signaltechnologie“ soll es möglich machen. Jede Zelle sendet Signale aus und kommuniziert dadurch. Sogenannte Stresssignale zeigen an, dass beispielsweise zu viel Melanin produziert wird, was wir in Monaten oder einem Jahr als Pigmentflecken sehen würden. Dieses Signal wird durch ein Molekül im Wirkstoff – in diesem Fall Dianella Ensifolia –aufgefangen. Der Wirkstoff wird aktiviert und normalisiert die Melaninproduktion. Die Haut sendet die unterschiedlichsten Stresssignale aus: bitte mehr Feuchtigkeit, mehr Elastin, Kollagen produzieren, die Zellerneuerung stimulieren etc. Für jedes Signal gibt es in Clinique Smart den entsprechenden Wirkstoff als Antwort – z.B. Extrakte der Roten Mikro-Alge, Salicylsäure, Plankton Extrakt, Hyaluronsäure usw. Der benötigte Wirkstoff dockt an der Zelle an und löst den entsprechenden chemischen Prozess in der Zelle aus. Interessant, oder?

Klare Sache, dass ich diese Innovation direkt testen wollte, um Euch aus eigener Erfahrung davon berichten zu können. Die Erwartungen waren natürlich sehr hoch. Ich habe das Serum nun drei Wochen zwei Mal täglich auf das gereinigte Gesicht aufgetragen. Mein Haupt-Hautproblem ist Trockenheit. Und rund ums Kinn könnte es auch etwas straffer sein. Also, ran ans Serum! Der erste Eindruck ist positiv. Das Serum ist von der Konsistenz her gelartig und wirkt kühlend, es zieht sehr schnell ein und hinterlässt einen geschmeidigen, zarten Film auf der Haut, der sie sofort weicher macht. Ich habe das Gefühl, als würde meine Haut das Serum wie ein Schwamm aufsaugen. Nach einer Woche sind die feinen Linien zwischen den Augenbrauen glatter, die Haut sieht frischer aus. Nach der dritten Woche empfinde ich die Kinnpartie als minimal straffer – ich habe aber mit Massage dem beginnenden Doppelkinn den Kampf angesagt. Ergebnis: Ich bin sehr zufrieden.

Ob das Serum nun aber wirklich die Zukunft meiner Haut kennt und wie lange ich es anwenden müsste, um eventuelle Schäden zu vermeiden, kann ich nicht beurteilen. Doch was das Serum jetzt leistet und repariert ist wirklich beachtlich. Da lässt sich voller Hoffnung in die Zukunft blicken – auch im Spiegel. 30ml, ca. 70 Euro, 50ml, ca. 100 Euro.

Bild: PR/Clinique

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen Okay