Miriam Jacks -let’s talk Beauty

Wenn man unter den Beauties den Namen Miriam Jacks erwähnt, dann ist die einhellig Meinung „Super Make-up Artistin und ihr Shop ist so toll!“. Gemeint ist Jacks Beauty Department in Berlin im Stadtteil Prenzlauer Berlin. In einem kleinen Townhouse findet man eine exzellente Auswahl an Beautyprodukten, einen individuellen Make-up Service, eine Nail-Bar sowie kosmetische Behandlungen und eine Hairlounge. Also schaut vorbei, wenn Ihr das nächste Mal in Berlin seid. Miriam macht zudem noch Art Direction, bildet aus und ist National Make-up Artist für L’Oréal Paris. Schön, dass sie trotz ihres vollen Terminkalenders noch Zeit gefunden hat, meine Fragen zu beantworten.

Was bedeutet Schönheit für Dich?

Das Leben zu genießen, glücklich zu sein und von innen heraus zu strahlen. Im Einklang zu sein mit sich und seiner Umwelt. Wenn ein Mensch mit sich selber zufrieden ist, glücklich, mit dem was man hat und was man ist, so ein Mensch strahlt wirkliche Schönheit aus.

Wer ist für Dich ein Vorbild in puncto Schönheit?

Ich finde Jessica Alba unglaublich toll. Sie steht für eine natürliche Schönheit und lebt dass auch mit ihren Kindern und in ihrem Beruf voll und ganz aus.

Wann findest Du Dich schön? Was findest Du an Dir schön? Wie betonst Du es?

Ich finde mich schön, wenn ich glücklich bin, wenn ich zufrieden bin und nicht im Stress. Man sieht mir auf Fotos immer sofort an, wie es mir geht. Wenn ich strahle, ist es ganz egal wie viel Make-up ich trage, dann mag ich mich auch selber. Natürlich hilft ein schönes Make-up und zum Beispiel ein tolles neues Outfit auch immer dabei sich noch hübscher zu fühlen, das will ich nicht leugnen.

Was sind Deine Beautyrituale?

Ich versuche mich so gesund wie möglich zu ernähren, aber ich bin auch eine echte Genießerin. Gutes Essen ist für mich ein Muss, ich hasse es, zu diäten. Zum Glück ist meine Haut auch ganz easy. Muss nicht viel mit ihr machen. Hin und wieder benutze ich gerne ein bisschen St. Tropez Selbstbräuner, da ich nicht in die Sonne gehe. Das lässt ein direkt viel frischer aussehen. Einmal in der Woche mache ich ein Peeling und lackiere mir meine Nägel neu, die neuen Nagellacke von L´Oréal sind der Wahnsinn.

Was war Dein erstes Beautyprodukt?

Mein erstes Beauty Produkt?? Ich glaube, ich hatte direkt 10, alle waren von meiner Mutter aus ihrer Handtasche. Hahaha. Aber als ich dann alt genug war zu schminken, habe ich zunächst nur eine Mascara benutzt.

Ein Duft aus Deiner Kindheit?

Sunflower von Elizabeth Arden.

Schlimmste Beautysünde?

Blaue Haare kurz vor meiner Konfirmation. Und ein Rasierstreifen durch die Augenbrauen…oooohhhh Gott!!! Warum war das nur modern?

Was hast Du an Beautyhelfern immer in Deiner Handtasche?

Immer mindestens 3-5 verschiedene Lippenstifte und Handcreme.

Was ist das meist überschätzte Beautyprodukt?

Cellulite-Creme – bringt nämlich gar nichts.

Was ist das teuerste Beautyprodukt in Deinem Sortiment und welches das günstigste?

Meine Bodylotion von Grown Alchemist für 75 Euro, weil ich sie einfach so liebe. Und das Günstigste ist Vaseline für 0,80 Euro, weil sie für so viele Sachen einsetzbar ist.

Nutzt Du Instagram/Facebook/Twitter/Snapchat, um Beautyprodukte zu entdecken? Wenn ja, welchen Accounts folgst Du?

Außer Twitter benutze ich alles. Instagram ist mein Favorit, da finde ich immer die tollsten Inspirationen. Ich folge gar nicht speziell einem Account, sondern suche nach bestimmten Begriffen, um dann auf immer wieder neue Profile zu gelangen.

Deine Schönheitstipps für … „einen Morgen nach einer kurzen Nacht“, … „einen Abend nach einem zu langen Tag“, … einen verregneten Sonntag und „ … ein freies Wochenende“?

  • Für den Morgen nach einer kurzen Nacht empfehle ich viel Concealer!
  • Für einen Abend nach einem zu langen Tag viel Bronzer oder Rouge!
  • Für einen verregneten Sonntag empfehle ich eine schöne Gesichtsmaske und einen Beauty-Tee von Goodme.
  • Für ein freies Wochenende kein Make-up! Pause für die Haut und nur viel Pflege.

Was würdest Du gerne beautymäßig ausprobieren, das Du Dich bisher nicht getraut hast?

Ich bin ein absoluter Beautyjunkie und probiere alles aus! Nur Schönheits-OPs habe ich bisher nicht ausprobiert, auch kein Botox oder Ähnliches. Dafür fühle ich mich noch zu jung. Aber wer weiß vielleicht mache ich es mal, wenn ich älter bin.

Du begegnest Dir selbst als 18jährige: Was rätst Du Dir in puncto Schönheit?

Zunächst, Deine Oberschenkel werden nie wieder so straff sein, wie sie jetzt sind, also genieße es und hör auf ständig an Dir rumzunörgeln.

Außerdem, färb Dir nicht ständig selbst zu Hause die Haare! Ein bisschen Pflege tut ihnen auch mal gut. Und in der Sonne braten ist absolut nicht gut für die Haut. Sonnenflecken und Co könntest Du damit jetzt schon vermeiden.

Und zu guter Letzt (mit einem leichten Augenzinkern ): Was findest Du an Männern schön?

Ein tolles strahlendes Lächeln bzw. Lachen hat mich schon immer verzaubert. Ein muskulöser Rücken ist natürlich auch nicht schlecht.

Danke Miriam für das Interview.

Bilder/PR

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen Okay