BeautyDelicious-Mascaratest Teil 2

Auf geht’s zur zweiten Runde unseres BeautyDelicious-Mascaratests. Schließlich können wir von guten Tuschen nie genug bekommen. Hier findet Ihr zehn weitere Produkte, an denen Ihr jetzt in Sachen Augen-Make-up nicht vorbeikommt. Enjoy!

1. Couvrance 

Hochverträgliche Mascara, 7 ml, ca. 17 Euro

Erster Eindruck: Wunderbar für sensible Augen? Toll!

Tusch-Test: Diese sanfte Wimperntusche ohne Duftstoffe ist jetzt mein Favorit, wenn meine Augen mal etwas empfindlicher sind. Gerade in strapaziösen Momenten (egal, ob durch Kontaktlinsen, Müdigkeit oder unverträgliche Produkte) hilft sie mir jedes Mal. Mit dem gebogenen Gummibürstchen kann man das Produkt präzise auftragen und nichts verschmiert. Mit der Innenseite des Applikators erhalten die Wimpern Länge und Schwung, mit der Außenseite wird das Definieren easy und auch die Spitzen sind ideal getuscht. Mit viel Glycerin angereichert und dank der hypoallergenen Formel ist die Verträglichkeit 1A.

Fazit: garantiert kein Verklumpen. Für ein intensives Ergebnis habe ich in mehreren Phasen getuscht. Auch das Abschminken war kein Problem und die Mascara hat sich ohne Reiben immer leicht gelöst.

2. Just Cosmetics

Supreme 3 in 1 Mascara, 12 ml, ca. 4 Euro

Erster Eindruck: leicht aufzutragen und trotz der festen Bürste auch für dünne Wimpern geeignet.

Tusch-Test: Das Gummibürstchen gibt die relativ flüssige Mascara ideal ab. Sogar feine Härchen bekommen so die perfekte Menge Tusche ab. Das Ergebnis sind Wimpern, die lang und edel aussehen. Hier verklumpt oder verklebt nichts! Auch die Haltbarkeit ist super: Den ganzen Tag und die gesamte Nacht hält der schöne Look.

Fazit: Günstig und überzeugend! Ein super Produkt für wenig Geld.

3. Max Factor

False Lash Effect Mascara, 13,1 ml, ca. 12 Euro

Erster Eindruck: Der dicke Applikator hat kurze Borsten, die an der Spitze wirklich winzig sind. Kann ich damit tatsächlich kurze Haare erfassen?

Tusch-Test: Auf diese Mascara war ich tatsächlich etwas neugierig, weil eine Freundin von mir buchstäblich darauf schwört. Der Applikator ist dicht, die Gummiborsten ganz kurz. An ihm bleibt genau die richtige Menge Mascara, damit die Wimpern ideal getuscht werden, aber nicht verkleben und verklumpen. Allerdings lassen sich kurze Härchen schlecht damit stylen und definieren. Wer aber auf einen natürlichen Look mit langen, schön getrennten Wimpern setzt, hat hier genau das passende Produkt gefunden.

Fazit: für feine und kurze Wimpern nicht ideal geeignet. Für lange und dichtere dagegen perfekt.

4. Arabesque 

Mineral Mascara, 9 ml, ca. 15 Euro

Erster Eindruck: Trocknet superschnell, sodass man direkt nachtuschen und nicht aufpassen muss, dass Flecken entstehen.

Tusch-Test: Der geschwungene Applikator lässt sich leicht abstreifen, die Borsten sind schön dicht und erfassen alle Härchen. Durch die cremige Textur bleiben die Wimpern auch nach dem Tuschen elastisch und soft. Während meiner Testphase sind sie weder ausgefallen noch abgebrochen. Pluspunkt: Dank der mineralischen Farbpigmente eignet sich die Mineral Mascara auch für empfindliche Augen.

Fazit: Bei meinen feinen Wimpern musste ich immer in zwei bis drei Durchgängen tuschen, damit die Härchen lang und voluminös aussahen. Dann waren sie aber auch perfekt.

5. Chanel

Dimensions de Chanel Mascara, 6 g, ca. 33 Euro

Erster Eindruck: große Erwartungen und das typisch französische Chanel-Feeling. Fantastique!

Tusch-Test: Das buschige Bürstchen und die relativ feste Textur vertragen sich super. Meine Wimpern waren immer perfekt getrennt, verlängert und sahen dicht aus. Der Blick war geöffnet und die Augen wirkten größer. Allerdings verschmierte die Mascara teilweise. Tipp: Nicht zu viel Make-up und Concealer um die Augen auftragen, dann hält die Dimensions de Chanel lange und zuverlässig.

Fazit: Die Tusche unbedingt ein bisschen trocknen lassen, damit nichts schmiert – dann werdet ihr super happy damit.

6. Benefit

Roller Lash, 8,5 g, ca. 25 Euro

Erster Eindruck: Lockenwicklereffekt für die Wimpern plus Vintage-Look – nice!

Tusch-Test: Das gebogene Gummibürstchen hat innen kurze und außen längere Borsten und gibt eine perfekte Menge Mascara auf die Wimpern ab. So verschmiert nichts und es entstehen keine Klümpchen. Und der versprochene Schwung? Den habe ich natürlich auch entdeckt und er hat den ganzen Tag gehalten. Wo andere Tuschen nach und nach das Volumen abgeben, hält es sich mit der Roller Lash tatsächlich bis in die Abendstunden. In kleinen Zickzack-Bewegungen aufgetragen und mit einer Extraportion Produkt für die Spitzen, öffnete sich mein Blick umso mehr.

Fazit: Intensive Farbe, Volumen, Schwung und getrennte, lange Wimpern – diese Mascara hält, was der Hersteller verspricht. Ein Liebling für schöne Augen.

7. Giorgio Armani

Classico Mascara, 10 ml, ca. 33 Euro

Erster Eindruck: ein edler Look, ein Applikator mit weichen Borsten, ultra-dunkle und intensive Farbe.

Tusch-Test: Das Bürstchen ist dicht und soft, so verteilt sich die Mascara ideal. Es gibt nicht zu viel Produkt ab und trennt die Wimpern super. Der Blick wirkt offener, die Härchen verlängert. Einen Pluspunkt gibt es dafür, dass nur wenig überschüssige Textur an der Bürste bleibt, so wird nichts verschwendet! Top!

Fazit: Je öfter man tuscht, desto dichter und dunkler wird das Ergebnis. Weniger für den Tag, mehr für den Abend.

8. Sisley (über sisley-paris.com)

Phyto-Mascara Ultra-Stretch, 7,5 ml, ca. 50 Euro

Erster Eindruck: Ein cleanes und glänzendes Design, in dem mehr steckt, als man zunächst denkt.

Tusch-Test: Wie auch bei der So Curl Mascara, lässt sich die cremige Textur gut abstreifen und die Tusche hält länger. Schließlich wollen wir nichts von diesem tollen Produkt verschwenden. Die geschwungene Bürste überträgt ihre Dynamik auf die Wimpern und sie wirken voller und länger. Die Härchen werden ideal getrennt, nichts verklebt oder beschwert. Und auch die dünnen Spitzen bekommen die perfekte Menge Mascara ab.

Fazit: Nichts verklebt, der Schwung ist sensationell und die Wimpern sehen einfach super aus. Der stolze Preis lohnt sich!

9. Doll 10 (über QVC)

Mascara Duo 360°, 12 ml, ca. 36 Euro

Erster Eindruck: ein Set für den perfekten Augenaufschlag.

Tusch-Test: Das Set umfasst eine Mascara mit zwei unterschiedlichen Bürsten. Die eine definiert, die andere verleiht Volumen. Je nach Look könnt ihr also selbst den gewünschten Effekt herstellen. Zuerst habe ich immer die geschwungene Bürste für mehr Schwung benutzt, das hat meinen Blick geöffnet und die Wimpern bis in die Spitzen verlängert. Danach habe ich mit dem winzigen Define-Bürstchen noch mal die Enden und besonders kleine und kurze Härchen getuscht. Das erfordert zwar ein bisschen Zeit, lohnt sich aber total.

Fazit: Für den Tag habe ich meist nur mit der Volumen-Seite gearbeitet. Um den Augen am Abend mehr Drama zu verleihen, ist der Mini-Applikator zum Definieren aber Pflicht!

10. bareMinerals (über QVC)

Lash Domination, 2 x 8,5 ml, ca. 33 Euro

Erster Eindruck: Das Mini-Bürstchen nimmt viel Produkt auf und erfasst tatsächlich alle Wimpern mühelos.

Tusch-Test: Ich habe den Gummi-Applikator vor der Anwendung immer gründlich abgestrichen, damit nicht zu viel Mascara auf meinen feinen Wimpern lag. In mehreren Schritten getuscht, ist das Ergebnis super. Die Wimpern wirken länger, definierter und haben Schwung. Top! Allein der Duft hat mich etwas gestört, weil er mich stark an den Geruch von Farbe erinnert hat.

Fazit: Die kleine Bürste hat mich überzeugt und auch die Textur ist super. Mit dieser Mascara sahen meine Augen jederzeit wach und strahlend aus.

Und hier noch 10 weitere Mascaras, die für Euch getestet wurden.

Advertorial



Veröffentlicht am
8. August 2016



Kommentare

  • Super Artikel,denn bei dem Mascara Universum muss Frau erstmal durchsehen 🙂 Ich habe zwar so meine Favoriten aber die Dimensions de Chanel steht ganz oben auf meiner Haben Liste. Liebe Grüße,Femi

    • Hallo Femi,
      auch ich verliere bei dem Angebot manchmal den Überblick. Deshalb dann von Zeit zu Zeit ein Mascara-Special.;)
      Bin gespannt, wie Dir die von Chanel gefällt, wenn Du sie Dir dann kaufen solltest.
      Wünsche Dir ein schönes Wochenende.
      Liebe Grüße,
      Asmona

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen Okay