Mit Schokolade, ohne Kalorien: „Glamour food“ von The Organic Pharmacy

THE ORGANIC PHARMACY Glamour Food cocopieces

Das Label „The Organic Pharmacy“ wurde schon mehrfach als eine der besten Eco-Marken von Beautyredakteurinnen prämiert. Gründerin MargoMarron aus London ist gelernte Apothekerin und verzichtet bei ihren Produkten auf möglichst viel Chemie und Tierversuche. Neuster Clou des LOHAS-Kultlabels: Die Serie „Glamour Food“ mit Antioxidantien aus Granatapfel, Heidelbeere, Acai-Beere, Goji-Beere und Kokosnuss.

„Hautpflege so rein, dass man sie essen könnte“ – damit wirbt The Organic Pharmacy – eine meiner liebsten Kosmetikmarken – für die neue Körperpflegeserie „Glamour Food“. 100% natürliche Inhaltsstoffe sind nicht zum Verzehr geeignet, sondern sollen dazu animieren, den Körper mit natürlicher Pflege auf gesunde Art zu verwöhnen. Schließlich sind neben Zutaten wie beispielsweise Auszügen aus Heidelbeere, Schokolade, Acai-Beere, Granatapfel, Goji-Beere und Kokosnuss auch Glycerine und Alkohole enthalten.

Natürliche Zutaten für mehr Feuchtigkeit und Frische

Warum verwendet The Organic Pharmacy aus London gerade diese Zutaten? Das ist einfach erklärt: Es geht um die Antioxidantien.Antioxidantien wirken gegen freie Radikale. Das sind hochreaktive Sauerstoffverbindungen, die im Körper gebildet werden und durch Einflüsse wie Abgase, UV-Strahlung, Medikamente und Umweltgifte entstehen. Die Folge: oxidativer Stress. Ein Übermaß davon schadet den gesunden Zellen und beschleunigt den Alterungsprozess.

Heidelbeere ist reich an pflanzlichen Nährstoffen und schützenden Antioxidantien. Schokolade versorgt die Haut mit über 300 Nährstoffen.Somit ist sie eine der reichsten Quellen an Antioxidantien. Acai-Beere ist der neuste Hit nach dem Cranberry-Hype in der der Beautybranche. Sie hat viel Vitamin C, B und E sowie Omega-Fettsäuren, Mineralien (z.B. Phosphor, Kalzium, Eisen) und Antioxidantien. Der Granatapfel wirkt gegen Zeichen der Hautalterung. Viel Vitamin A hat die Goji-Beere. Kokosnussöl wirkt antibakteriell und hilft bei Hautunreinheiten. Es pflegt intensiv und spendet Feuchtigkeit.

THE ORGANIC PHARMACY Glmour Food

Bio-Produkte für den ganzen Körper

In der kleinen „Glamour Food“-Serie erscheinen Gesichtspflege, Duschgel, Handseife und Lotion sowie eine Tafel organische Schokolade.

Das „Facial Milk Wash“ (200ml/ca. 20 Euro) sorgt für ein klares Hautbild.Es ist eine hautberuhigende Reinigungsmilch, die Verunreinigungen, Make-up und Schmutz mühelos entfernt. Hochpotente Antioxidantien aus Blaubeere und Schokolade berücksichtigen den natürlichen pH-Wert der Haut und verleihen einen frischen, sauberen Teint, ohne den natürlichen Feuchtigkeitsgehalt der Haut zu beeinflussen.

Das „Hydrating Skin Tonic“ (100ml/ca. 20 Euro) spendet Feuchtigkeit, was die Haut frischer und praller wirken lässt. Mithilfe von Hyaluronsäure und Antioxidantien aus dunkler Schokolade und Blaubeeren wirkt es gegen feine Fältchen.

Die Power von antioxidativen Anthocyanen aus Granatapfel, Blaubeeren, Acai- und Goji-Beeren sowie dunkler Schokolade stecken im „Facial Moisture Elixir“ (100ml/ca. 20 Euro). Es pflegt die Haut reichhaltig.

Das „Hand Wash“ (100ml/ca. 18 Euro) wird mit dem nach Schokolade duftenden Waschgel ein Highlight für Naschkatzen ganz ohne Kalorien.

Die „Hand Lotion“ (100ml/ca. 18 Euro) hat eine leichte Textur und zieht schnell ein. Sie duftet nach Karamel, Kokosnuss und pflegender Sheabutter.

Für die Körperpflege ist das „Bath & Shower Gel“ (200ml/ca. 18 Euro) konzipiert. Angereichert mit Antioxidantien aus Blaubeere und dunkler Schokolade, reinigt es, ohne auszutrocknen. Ideal für Vielduscher!

Die „Body Lotion“ (200ml/ca. 18 Euro) sorgt mit Vitaminen und Antioxidantien für weiche, samtige Haut. Sie duftet dezent nach Schokolade! Ich habe sie getestet und nutze sie gerne als kleines Fresh-Up für Arme und Dekolleté im Büro!

Wirklich zum Verzehr gedacht ist die „Glamour Food Chocolate“ (24g/ca. 6 Euro): organisch, zuckerfrei, voller Nährstoffe und angereichert enthält sie „Super Food“-Antioxidantien – da macht das Naschen kein schlechtes Gewissen!

Wer noch mithilfe der Ernährung oxidativen Stress vermeiden möchte, sollte Karotten, rote Paprika und Tomaten essen. Allerdings nicht als Rohkost.

Die „Glamour Food“-Serie ist erhältlich über www.greenglam.de

Fotos: PR

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen Okay