Nivea HydraFacial

NIVEA HydralFacial

Dank meines täglichen Pflegeprogramms und guter Gene habe ich eine super Haut, die mir kaum Probleme bereitet. Und trotzdem habe ich von Zeit zu Zeit das Gefühl, es sind ganz tief unten noch Ablagerungen, die raus müssen, um wieder einen Glow zu bekommen. Wenn es so weit ist, rufe ich im Nivea Haus an und buche ein HydraFacial Treatment. Übrigens eine Beauty-Behandlung, die viele Celebrity Beauties in Anspruch nehmen, bevor es auf den roten Teppich geht! Oder dachtet Ihr, das tolle Strahlen kommt von innen? 😉

Beim ersten Mal war ich etwas skeptisch, ob die Behandlung wirklich das hält, was sie verspricht und ob sie nicht zu aggressiv ist, für meine empfindliche Haut. Ich kann nur sagen: man hat sehr lange einen Glow und auch sensible Haut verträgt das Facial sehr gut!

Bevor es losgeht, wird die Haut jedes Mal aufs Neue ausführlich analysiert. Dabei misst ein Hautanalysegerät blitzschnell den Fett- und Feuchtigkeitsgehalt der Haut und erkennt Pigment-Unregelmäßigkeiten. Beim ersten Mal bekam ich ein großes Lob. Man wurde sehen, dass ich direkte Sonne meide und ausreichend Sonnenschutz verwende. Dadurch, und mithilfe meiner ausgiebigen Pflege, entspricht meine Hautalterung nicht der einer 40-Jährigen Frau. Yeah! Macht es sich also doch bezahlbar, dass ich immer zu SPF 50 greife und ausgiebiges Sonnenbaden, vor allem zwischen 11-16 Uhr, wie die Pest meide. Ganz zu schweigen von alle meinen Beautyritualen. Werde also auch weiterhin konsequent daran festhalten, auch wenn ich von Zeit zu Zeit dafür belächelt werde.

Aufgrund dieser Analyse werden anschließen die verschiedenen Aktiv-Seren für die Behandlung auf die jeweiligen Haut-Bedürfnisse zusammengestellt. Nach einer ausgiebigen und gründlichen Reinigung und einer sanfter Lymphdrainage, wird die Haut mit einem milden chemischen Peeling behandelt. Ist null unangenehm, geschweige denn schmerzhaft. Anschließend kommt ein Vakuum-Aufsatz zum Einsatz, um gelöste Hautschüppchen und tiefer sitzende Unreinheiten zu entfernt. Wer will, kann sich das am Ende der Behandlung im Sammelbehälter anschauen. Erstaunlich, was da alles so rausgezogen wird!  Währen des Absaugens werden je nach Hautbedürfnis die hochwirksamen Seren mit feuchtigkeitsspendender Hyaluronsäure und zellschützenden Antioxidantien eingeschleust. Wer einen Aufpolsterungseffekt benötigt, der sollte die Plus-Behandlung mit straffenden Peptiden buchen. Zum Schluss kommt noch eine Lichttherapie zum Einsatz, um die Aufnahme der Wirkstoffe zu verstärken. 

Fazit: die 120 Euro für das HydraFacial Basic (45 Min.) bzw. die 140 Euro für das HydraFacial Plus (45 Min.) sind eine sehr gute Investition. Denn lose Hautschüppchen und Unreinheiten werden gründlicher entfernt, als es bei einem normalen Peeling oder bei der professionellen kosmetischen Ausreinigung möglich ist. Zudem ist das Treatment für alle Hauttypen geeignet. Bei regelmäßiger Anwendung hilft das HydraFacial Unreinheiten zu bekämpfen, Fältchen zu glätten, Pigmentflecken aufzuhellen und schenkt einen unglaublichen Glow.

Buchbar sind die Treatments in den Nivea Häuser in Hamburg und Berlin. Mehr Infos dazu findet Ihr hier: www.nivea.de

Bild: PR/Nivea

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen Okay