-3 Kilo in 2 Wochen?

Low Carb High Fat

Nächste Woche Freitag steht ein großes Event vor der Tür: der Deutsche Filmpreis. In Zusammenarbeit mit Guerlain, die das erste Mal Beautysponsor bei der Veranstaltung sind, werden wir aus Berlin berichten. Ihr könnt Euch also vorstellen, wie sehr wir uns schon darauf freuen und was alles auf unseren To-do-Listen steht.

Nun habe ich allerdings in den letzten 6 Wochen 3 Kilos zugenommen, weil mich die Grippe schwer erwischt hatte und ich deshalb gezwungen war, auf Sport zu verzichten. Was zur Folge hatte, dass ich auch essenstechnisch etwas außer Kontrolle geraten bin. Das kommende Event ist also die Gelegenheit, wieder in die Spur zu kommen und meine Ernährungsgewohnheiten zu normalisieren. Deshalb habe ich mir das Ziel gesetzt, 3 Kilos in 2 Wochen abzunehmen. Allerdings, und das war mir sehr wichtig, ohne zu hungern. Das Beste, um Kilos zu verlieren, so Frau Dr. med. Andrea Morgner-Miehlke, die Ärztin, die mich damals bei meiner Darmsanierung begleitet hatte, sei es, weitestgehend auf Kohlenhydrate nach dem Frühstück zu verzichten. Also Low-Carb! Für mich, als Carb-Liebhaberin, eine echte Herausforderung. Aber das war die Darmsanierung auch und ich bin jeden Tag dankbar dafür, dass ich die Chance bekommen habe, diese machen zu können.

Also habe ich mir „Low Carb High Fat. Schlank & glücklich ohne Kalorienzählen“ von Jane Faerber (Christian Verlag, 19,99 Euro) besorgt. Bereits beim Durchblättern haben mich das Layout und die Bilder im Buch begeistert. Aber nicht nur das Design hat mich überzeugt, auch die vielen tollen Rezepte. Sie sind einfach erklärt, auch für weniger Kochbegeisterte geeignet und die Zutaten sind leicht zu besorgen. Mich haben auch viele Rezepte überrascht, weil ich selbst nie auf Nussbrot oder gebackene Auberginen mit Halloumi gekommen wäre. Das Buch gehört mittlerweile zu meinen Lieblingsbüchern und hat einen festen Platz in der Küche.

low carb

Zusätzlich habe ich noch den Fatburner Diät-Drink von Alsiroyal in meinen Essensplan aufgenommen, um von Zeit zu Zeit eine Mahlzeit zu ersetzen. Der Drink soll laut Beschreibung die Fettverbrennung aktivieren, sättigen und die Gewichtsabnahme unterstützen. Den trinken ich meinst abends, wenn ich nicht so viel Hunger habe. Ersetzt der Drink allerdings das Frühstück, mixe ich noch eine Banane, Trauben und Erdbeeren dazu, damit ich gesättigt bin und die 4-5 Stunden-Regel einhalte bis zur nächsten Mahlzeit.

Nach einer Woche kann ich sagen, dass es mir mit der kohlenhydratarmen Ernährung sehr gut geht, auch wenn die Umstellung nicht einfach ist. Ich merke immer wieder, wie mich die Lust nach Carbs überkommt, aber das nehme ich gerne in Kauf, wenn mein Wohlbefinden dadurch verbessert wird. Natürlich gibt es hier und da dann doch Gelegenheiten, wo ich schwach werde. Aber meistens bin ich konsequent. Besonders gut geht es mir, wenn ich abends ganz auf die Kohlenhydrate verzichte und nicht mehr nach 20 Uhr essen. Zudem trinke ich jetzt wieder 2-3 Liter Wasser am Tag. Dadurch vermeide ich Hungergefühle, die gar keine sind, sondern einfach nur Durst habe.

Unterstützt wird das Ganze mit einem 40-minütigem Cardio-Training auf dem Laufband. Wobei ich darauf nicht jogge, sondern schnell gehe mit verschiedenen Steigungsintervallen. Das mache ich morgens 3-4 x die Woche. Es ist ein tolles Gefühl, den Tag so zu beginnen. Bis jetzt habe ich 1 Kilo abgenommen, ohne Hungergefühl. Ob ich das Ziel von 3 Kilo erreiche, weiß ich nicht. Aber auch wenn nicht, bin ich sehr glücklich, denn ich mache wieder regelmäßig Sport und ernähre mich noch bewusster. Und, ich habe wieder mehr Energie. Alleine dafür lohnt es sich!

Bild: Beautydelicious.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen Okay