Alles ist Trend

Beautydelicious Mens Fashion

Da wir uns dazu entschlossen haben, unseren männlichen Lesern zukünftig mehr Aufmerksamkeit zu schenken und nun häufiger über Männerkosmetik berichten werden, darf natürlich auch ein anderes wichtiges Thema nicht fehlen: Mode! Unterstützung haben wir uns dabei von einem der erfolgreichsten Männerblogs in Deutschland geholt: Horstson.
Los ging es mit einer kleinen Durchsicht und dem daraus entstandenen Überblick über schöne Männersachen in dieser Saison … in der mal wieder alles Trend ist. In weit mehr als einhundert Designer-Kollektionen für Männer findet – wer danach sucht – jeder Mann auch seinen Lieblings-Trend und viel zu viele Looks, die zum Kauf von Neuem verlocken könnten. Da ist kurz gesagt alles drunter und man lehnt sich zu weit aus dem Fenster, will man der Saison den Stempel weniger Must-Haves aufdrücken. Eine kleine Übersicht an auffallenden Neuheiten zu Saisonbeginn will hier aber dennoch den Versuch unternehmen, Looks vorzustellen, die in mehreren Kollektionen so oder wenigstens so ähnlich zu finden sind und gewiss auch von den beliebten Textilketten und soliden deutschen Modemarken, zu weniger astronomischen Preisen, aufgegriffen wurden.

Gy

Wir starten mit Weiß. Die Farbe, die gar kein ist, kann man getrost als Trend der Saison bezeichnen. Weißes wird aber eher nicht im Sonny-Crockett-Stil getragen, sondern in einem urbanen oder internationalen Look, den man sich in viele Weltstädte und solche, die es noch werden könnten, hinein denken kann.  Aber seht selbst, ob euch das Beispiel von Givenchy Lust auf Weiß machen.

BV

Auch etwas, das häufiger in Kollektionen gesehen wurde: Weitere und längere Silhouetten, die ein wenig wie Zitate auf ethnische beeinflusste Kleidung wirken. Besonders gut gefielen uns die in Blautönen gehaltenen „Anzüge“ von Bottega Veneta, die eigentlich gar keine Anzüge, sondern luftige Ensembles sind.

BV3

Eine der schönsten Ideen des Sommers, so finden wir, sind die klein gemusterten und dann noch mit floralen Dessins überdruckten Karostoffe, aus denen ansonsten „ordentliche Anzüge“ gefertigt wurden. So ein Sommeranzug von Bottega Veneta ist vielleicht nicht gerade jedermanns Sache, aber fantasievolle Abwechslung in allzu Business-mäßige Kollektionen bringt er ganz gewiss.

BV4

Für Männer, die es lieber noch etwas blumiger mögen, gibt es auch etwas Passendes: Legere Anzüge oder Ensembles, mit wie verwaschen gedruckten Blumendessins, hier von Bottega Veneta, unter denen dann auch noch Hemden mit Blumenmuster getragen werden. So eine Art Mustermix für Modemänner, aber ausschließlich mit Blumenmustern.

DH

AD

Ganz und gar trendverdächtig sind die prätentiösen New Dandies, die sich wahlweise in Tiefdunkelblaues kleiden, das schwer nach Avantgarde aussieht, wie bei Dior Homme, … oder auch in schluffige Pyjamas, wie sie bei Ann Demeulemeester (in fast jeder Saison, so auch in dieser) zu finden sind.

LV

Weil Männer manchmal auch einfach nur Männer ohne all zu übertrieben modische Attitüde sein wollen, kommt auch 2013 der gekonnte Outdoor-Look nicht zu kurz. Hier in der Großstadt tauglichen und besonders schönen Version von Louis Vuitton.

LV1

Auch von den Franzosen stammt der für heute letzte „Trend“ – es sind die nach wie vor nicht ganz unumstrittenen Radlerhosen. Mit passendem T-Shirt und Brille. Da kann der Modesommer ruhig kommen, oder?

Text: Daisydora/ Moodbild: Cheryl Meek, Bilder: PR/Style.com



Veröffentlicht am
9. Mai 2013



Kommentare

  • Sehr schöner Männermode Post. Ich poste auf mein Blog auch hin und wieder was über Männermode mit meine männlichen Leser auch ein paar Fashion Infos bekommen. Schöner Post.
    Liebe Grüße
    Franzi

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen Okay