Beauty Sonntag

Beauty Sonntag

Sonntage im Herbst. Das bedeutet: endlich Zeit für sich selbst. Und die sollte Frau nutzen – für Entspannung und Schönheitspflege. Alles, was Ihr für ein Wellness-Sonntag im Home Spa braucht, findet Ihr in unserem Relax-Guide.

Eine Frage der Organisation

Ein Beauty-Sonntag zu Hause zu verbringen, erfordert natürlich eine gewisse Vorbereitung. Was möchtest Du gerne essen? Möchtest Du vielleicht einen besonderen Tee trinken? Welche DVDs dürfen es sein, und liegt auch die passende Musik im Player? Meine Musiktipps: das Album „Pure Heroine“ von Lorde, „Stadtrandlichter“ von Clueso und „Netzwerk“ von Klangkarussell. Filmtipp: „A long way down“ – die Buchverfilmung von Nick Hornbys Bestseller.

Raus aus dem Chaos, rein ins Home SPA

Bei Dir herrscht das Chaos? Dann werde Herrin über herumliegende Socken, Altpapier und Joghurtbecher. Bezieh‘ das Bett frisch, stell neue Blumen auf den Tisch, zünde Teelichter an. Auch im Badezimmer kannst Du ein schönes Wohlfühlambiente schaffen: Frische Handtücher, Teelichter, Blumen und der sinnliche Duft einer Duftkerze schaffen Wellness-Feeling.

Es duftet nach Entspannung

Aromen von Lavendel, Melisse, Anis, Rose, Vanille, Patschuli oder Zimt wirken ausgleichend und entspannend auf das Gemüt. Wer sich also schon mal olfaktorisch auf Wellness einstimmen möchte, kann eine Duftkerze mit diesen Aromen anzünden. Mein Tipp: die Patschuli-Kerze von Etro mit Weihrauch und Amber in Kombination mit Vanille und Moschus. 160 g, ca. 60 Euro, erhältlich über www.ausliebezumduft.de.

Schönheit kommt von innen

Endlich wieder Zeit für Tee. In den kälteren Monaten ist Tee trinken besonders gemütlich und entspannend. Mein Tee-Tipp: Power Detox von Teatox. Er enthält Verveine, Grüner Rooibos, Sencha Grüntee, Guarana, Aroniabeeren, Brennnesselblätter, Kardamom und Cayenne Pfeffer. Die Zutaten sorgen dafür, dass Du entschlackst und Dich von innen reinigst. Neue Energie ist Dir gewiss. 50g, ca. 15 Euro.

Neues ausprobieren

Lust auf neue Beautyprodukte? Dann probiert doch mal das „Shampure Composition“ von Aveda. Das luxuriöse Öl ist ein richtiges Allround-Talent: Angewendet auf dem Körper, der Kopfhaut oder als Badezusatz pflegt es wunderbar. Es besteht aus 25 reinen Blumen- und Pflanzenessenzen. 50ml, ca. 26 Euro, über www.ludwigbeck.de.

Die Uhr tickt? Nö!

Wenn schon Wellness am Sonntag – dann richtig: Jetzt ist es Zeit, längere und aufwendigere Treatments auszuprobieren. Ob Gesichtsmaske oder Haarkur: Endlich könnt Ihr sie wirklich mal 20 Minuten einwirken lassen. Mein Tipp: “Totally TLC Hydrating Mask” von Percy&Reed (175ml, ca. 27 Euro) gegen trockenes Herbst-Haar. Über www.niche-beauty.de.

Alles klar?

Heute darf die Gesichtsreinigung ruhig etwas intensiver ausfallen. Erst mal mit einem sanften Peeling anfangen und dann eine Maske auflegen. Sehr zu empfehlen ist die „GinZing“-Gelmaske von Origins. Der Extrakt der Kaffeebohne gibt müder und fahler Haut einen Frischekick. Gurke spendet Feuchtigkeit. Der Organgenduft wirkt anregend auf die Sinne. 100ml, ca. 28 Euro, über www.ludwigbeck.de.

Ab in die Wanne!

Nichts ist entspannender für Gelenke, Muskeln und auch die Seele, als ein warmes Bad. Und wenn dann noch Zusätze mit pflegenden Essenzen verwendet werden, tut es auch der Haut gut. Ganz neu im Herbst ist die „Bademilch Lait de Bain Seide“ von Kneipp. Die Pflegemilch mit dem wertvollen Extrakt der Seidenbaumblüte umschmeichelt die Haut und pflegt intensiv. (120ml, ca. 8 Euro). Wer es etwas rustikaler mag, greift zum Meersalz No. 90 aus Schweden von L:a Bruket (100 g, ca. 4 Euro über www.greenglam.de). Deutlich aromatischer sind die Badezusätze und Peelings von Laura Mercier – eine große Auswahl an Duftnoten wie Creme Bruleé, Tarte au Citron oder auch Pistazie findest Du auf www.ludwigbeck.de.

Crem‘ Dich schön!

Trockene Heizungsluft lässt die Haut schneller Feuchtigkeit verlieren. Was sie jetzt braucht, ist Extrapflege und reichhaltige, feuchtigkeitsspendende Nährstoffe. Besonders an den Schienbeinen ist die Haut sehr dünn und trocknet schnell aus. Auch an den Ellbogen braucht sie intensivste Pflege. Hier könnt Ihr also ruhig eine dickere Cremeschicht auftragen. DiePomegranate Noir Körper & Handlotion“ von Jo Malone im Pumpspender ist ideal für unterwegs oder im Büro. Sie duftet frisch und fruchtig nach Granatapfel. Dieser ist übrigens für seine Anti-Age-Wirkung bekannt und bekämpft Zeichen der Hautalterung. 250ml, ca. 52 Euro über www.ludwigbeck.de.

Zeig her Deine Füße!

Ja, im Herbst sieht man die Füße nicht so oft wie im Sommer. Das heißt aber nicht, dass sie weniger gepflegt sein sollten. Gönnt Euch ein Fußbad und ein Peeling (z.B. einfach nur mit grobem Meersalz und Olivenöl) oder und cremt die Füße gut sein. Danach könnt Ihr natürlich die Nägel feilen und lackieren. Tolle Herbstnuancen sind dunkles Blau, Aubergine und Weinrot. Tolle Bio-Lacke gibt es z.B. vom neuen Berliner Label Treat, das Du auf www.ludwigbeck.de findest.

Küss‘ die Hand

Besonders im Winter leiden die Hände unter der Kälte und der trockenen Heizungsluft. Wer von Euch zudem auch keine Spülmaschine hat, und nahezu täglich selbst den Abwasch erledigen muss, sollte den Händen eine große Portion Pflege gönnen. Packt eine Handcreme in die Handtasche und benutzt sie auch bei der Arbeit immer mal wieder. Am Beautytag darf es dann gerne ein bisschen mehr Zeit kosten: Hände dick eincremen, spezielle Stoffhandschuhe anziehen und Creme einwirken lassen. Unser Tipp: die „Banana Handcreme“ von Ligne St. Barth. Sie spendet viel Feuchtigkeit, beruhigt und pflegt die Haut reichhaltig. Auch für brüchige Fingernägel ist sie ideal: Der Bananen-Extrakt stärkt und kräftigt intensiv. Die Rezeptur ist ohne Zusatz von Stabilisatoren, Parabenen oder chemischen Konservierungsstoffen. 50ml, ca. 50 Euro, über www.breuninger.com.

Advertorial

Layout: Romy Schönfisch

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen Okay