Concealer im Test

Concealer

Sie retten mich immer wieder. Unterwegs, im Büro, wenn ich einen wichtigen Termin habe oder damit ich mich besser fühle: Concealer.  Sie haben eine Wirkung, der ich mich nicht entziehen kann. Sie decken ab, verschönern und ebnen den Teint. Für mich einfach unverzichtbar. Und weil es gar nicht so leicht ist, das richtige Produkt gegen Augenschatten und dunkle Stellen zu finden, habe ich mal wieder für Euch getestet.

Creamy Concealer Kit von Bobbi Brown (3,1 g, ca. 35 €)

Ein Concealer zum Mixen. Toll. Zwei Farbtöne, die dem eigenen Hautton ähnlich sind, können genau auf die Bedürfnisse der Trägerin abgestimmt werden. Man kann aus 15 Schattierungen wählen und sich so die Farben zusammenstellen, die am besten passen. Die cremige Textur lässt sich mit der pudrigen mischen, man kann aber auch erst die eine und dann zum Mattieren, die andere darüber auftragen. Deckt super ab und lässt lästige Stellen im Nu verschwinden. Großartig!

Phyto Cernes Éclat von Sisley (15 ml, ca. 72 €)

Dieses Produkt ist Augencreme und Concealer in einem. Es deckt Augenschatten ab, pflegt gleichzeitig die Augenpartie und wirkt sogar noch abschwellend. Drei in eins für einen perfekten Look. Ausgestattet mit metallischem Applikator (der beim Auftragen kühlt) und einem kleinen Pinsel (mit dem man das Produkt super verteilen kann) ist dieser Concealer ein bisschen Luxus für zwischendurch. Und auch Unreinheiten werden damit kaschiert. I like!

Prodigy Powercell Eye Urgency von Helena Rubinstein (7,9 ml, ca. 33 €)

Ein sehr leichter, flüssiger Concealer, der sich super mit der Haut verbindet. Ich muss ihn in mehreren Schritten auftragen und einklopfen, aber dann wirkt er super. Meine Augenringe sind abgedeckt und der ich sehe frischer aus. Trotzdem sieht die Augenpartie nicht zugekleistert aus, sondern wirklich natürlich. Ein schönes Produkt, das ich nur empfehlen kann.

Fake up von Benefit (3,5 g, ca. 25€)

Was mir bei diesem Stick besonders gut gefällt, ist, dass er aus einem getönten Kern mit einer pflegenden Hülle besteht. Das Two-in-One-Produkt deckt zuverlässig ab und macht die zarte Haut um die Augen noch weicher. Besonders im Winter toll, wenn die Augen nach einer Extraportion Pflege verlangen. So wirke ich trocknen Stellen entgegen. Top! Für dunkle Stellen eignet er sich aber, aufgrund der Pflege, nicht so sehr.

High Definition Concealer von Smashbox (8 ml, ca. 22 €)

Soft und leicht: Dieser flüssige Concealer fühlt sich super angenehm auf der Haut an und lässt sich toll verteilen. Das Ergebnis ist bei mir aber nicht ganz zufriedenstellend. Meine Augenschatten wollen einfach nicht darunter verschwinden. Dafür lassen sich dunkle Stellen und Unebenheiten damit easy ausgleichen. Tipp: Vor Gebrauch gut schütteln, damit er nicht zu flüssig ist.

Select Moisturecover Cache-Cernes von M.A.C. (5 ml, ca. 20 €)

Auch dieses Produkt hat eine leichte Textur und lässt sich unkompliziert verteilen. Mit dunklen Schatten tut es sich schwer, allerdings werden Rötungen super abgedeckt. Ich würde es daher eher für Pickelmale und Unebenheiten empfehlen, denn es gleicht gut aus und schafft eine tolle Basis, wenn man auf ein Komplett-Make-up verzichten möchte.

Allround-Concealer von Catrice (6 g, ca. 4 €)

Cremig und für jeden etwas dabei: Die Palette von Catrice enthält fünf Töne. Ein Grünton, der Rötungen neutralisiert, ein rötlicher Ton, mit dem man Augenschatten minimieren kann sowie drei Beigetöne, die Unebenheiten ausgleichen. Auch wenn jeder Tiegel eine spezielle Funktion hat, so lassen sich die Farben auch untereinander mischen. Das Produkt hält gut und lang, beim Auftragen sollte man aber aufpassen, dass man nicht zu viel verwendet, da sich der Concealer leicht in die kleinen Augenfältchen setzt.

Pomegranate Concealer von Korres (10 ml, ca. 20 €)

Flüssig und doch etwas cremig ist der Pomegranate Concealer von Korres mit Granatapfelextrakt. Unter seiner besonderen Textur verschwinden besonders kleine Unreinheiten perfekt, da das Produkt wirklich gut abdeckt. Für Augenschatten ist er bei mir eher nicht geeignet, da er sich in meinen kleinen Fältchen absetzt. Extra-Benefit: der Lichtschutzfaktor 15.

Instant Concealer von Clarins (15 ml, ca. 25 €)

Aufgepasst! Mein Liebling! Sowohl Augenringe, wie auch dunkle Male und Rötungen verschwinden unter dem Instant Concealer von Clarins perfekt. Der spezielle „Light Optimizing+“-Komplex fängt das Licht ein und reflektiert es, sodass der Teint ebenmäßiger wirkt. Das Produkt hat eine leichte Textur und kann auch als Ersatz für ein Make-up genutzt werden. Ich tupfe es einfach dezent auf die betreffenden Stellen auf und trage dann darüber ein helles Puder zum Fixieren auf. Fertig. Love!

Concealer von Dr. Hauschka (2,5 ml, ca. 14 €)

Avocadoöl, Jojobaöl, Wundklee und Ringelblume vereinen sich hier zu einem pflegenden Naturkosmetik-Concealer. Die Textur ist relativ dickflüssig, lässt sich dadurch aber gut verteilen. Unreinheiten werden easy abgedeckt, aber die Haut kann weiterhin atmen. Leider ist er nur in drei Farben erhältlich, aber wer Heilpflanzen mag, liegt mit diesem Concealer genau richtig.

Bild: Beautydelicious

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen Okay