Delicious Beautynews #10/18

Delicious-Beautynews 10_18

Neuer Monat, neue Beautynews und damit eine Auswahl an Neuankömmlingen, die mich durch ihre Inhaltsstoffe, das Ergebnis auf der Haut oder ihr Packaging angesprochen haben und die ich Euch natürlich nicht vorenthalten möchte.

Beautynews Oktober 2018

1. Alpha H Liquid Gold Rose Hand Cream

Vor Kurzem habe ich gelesen*, dass nur 31,5 % regelmäßig, 18, 8 % häufig, 19,7 % gelegentlich, 10,7 % selten und 15,9 % nie Handcreme benutzen. Das hat mich deshalb geschockt, weil ich über meine eigene Verwendungshäufigkeit nachgedacht habe und mir dabei klar geworden ist, dass ich von regelmäßig in gelegentlich abgerutscht bin und mich deshalb nicht wundern muss, dass sie sich so ausgetrocknet anfühlen. Deshalb steht jetzt auch im Bad, in der Küche, im Büro und auf dem Nachttisch eine Handcreme. Eine davon ist die Liquid Gold Rose Hand Cream, um Hände und Nägel zu pflegen und zu schützen. Sie zieht wirklich rasch ein, ohne zu fetten und duftet herrlich nach Rose und das für eine sehr lange Zeit. Die Creme ist ein wahrer Powermix an natürlichen und Hightech-Wirkstoffen. Neben Alpha-Hydroxysäure, natürlichen Antioxidantien, Proteinen, Aminosäuren, essenziellen Fettsäuren und Vitaminen enthält sie 10-prozentige Glykolsäure zur Unterstützung der natürlichen Regeneration und fördert die körpereigene Produktion von Kollagen und Elastin. Dazu gibt es noch eine Portion Keratin, Vitamin B5, Olivenöl, Sheabutter, Avocadoöl und Jojobaöl. 100 ml, ca. 30 Euro.

2. Jo Malone Honeysuckle & Davana

Obwohl florale Düfte nicht zu meinen Lieblingen gehören, hat mir die neueste Kreation von Jo Malone ein „Ohhhh“ entlockt anstatt eines Nasenrümpfens. Das Cologne ist blumig, ohne diesen olfaktorischen Zuckerguss und erinnert mich an einen warmen Sonnentag, den man draußen verbracht hat inmitten der Natur. Dazu Anne Flipo, Master Perfumer bei Jo Malone: „Unsere Vision war, den Duft des Geißblatts einzufangen. Dies gelang uns dank der Inspiration, die wir in den englischen Cotswolds gewinnen konnten. Wir ergänzten diese typisch englische Blume mit einem unerwarteten Twist von Davana, Moos und Patschuli und kreierten so einen modernen Chypre-Duft.“
Wem Honeysuckle & Davana für den Herbst zu sommerlich ist, der kann ihn mit anderen Düften (z.B. Oud & Bergamot)kombinieren, denn Jo Malone ist für die Kunst des Fragrance Combining bekannt. Cologne, 30ml, ca. 55 Euro.

3. Chanel La Crème Main Texture Riche

Und weil Hände eincremen gerade in der kommenden kalten Jahreszeit wichtig ist, stelle ich Euch die Handcreme vor, die einen Weg in meine Handtasche gefunden hat. Inspiriert von der Handcreme, die Frau Chanel 1927 kreierte, wurde letztes Jahr die La Crème Main wieder ins Sortiment aufgenommen. Diesen Monat, genauer gesagt am 20.10.2018, kommt die neue und reichhaltigere Textur auf den Markt, für trockene und empfindliche Hände. Das in der Creme enthaltene Wachs der Mairose bildet eine feuchtigkeitsspendende Barriere, der Iris-pallida-Extrakt hat eine aufhellende Wirkung, während Sheabutter und Glycerin reichlich Pflege spenden. La Crème Main Texture Riche hinterlässt einen samtigen Film auf der Haut und eine angenehme leicht florale Note. 50 ml, ca. 50 Euro.

4. Lancaster Skin Life Shield & Glow Primer 2-in-1 SPF30

Je weniger Zeit Frau hat, desto mehr ist sie darauf bedacht, dass sich ihr Make-up und die verwendeten Produkte ihrem Lebensrhythmus anpassen und nicht umgekehrt. Deshalb sind auch Multifunktionsprodukte so beliebt. Lancaster bietet mit seiner Neulancierung ein Schutzschild vor den immer stärker werdenden Umweltverschmutzungen mit einer Kombination von Antioxidantien und Koffein, um die Mikrozirkulation zu stimulieren und gleichzeitig erhält der Teint einen weichgezeichneten Effekt dank der rosigen Pigmente. 30 ml, ca. 50 Euro.

5. Clarins Mascara Supra Volume Limited Edition

Bei der Make-up-Kollektion Joli Rouge & Black für den Herbst ist mir die Mascara sofort ins Auge gestochen. Ok, das Design in gold mit der entzückenden Illustration, da war ich schon voreingenommen. ABER: die Mascara kann auch was. Ich tue mich schwer mit Wimpernzange, um meine Wimpern zu formen und dadurch optisch mehr Volumen und Länge zu zaubern. Mit Supra Volume kann ich schummeln und muss nicht täglich zur Zange greifen. Aber nicht nur bekommt mein Augenaufschlag mehr Fülle, sondern durch die karbonschwarzen Pigmente eine intensive, dunkle Tönung. 8 ml, ca. 30 Euro.

6. Caudalie Infusion Serum

Ohne Serum ist meine Hautpflege nicht komplett. Allerdings verwende ich nicht nur eins, sondern mehrere Seren, je nachdem, was für eine Tageszeit es ist bzw. was meine Haut gerade benötigt. Wem Unreinheiten zu schaffen machen, der sollte einmal das hochkonzentrierte, reinigende Infusion Serum probieren, welches mit Salicylsäure angereichert ist. Biologisches Rosenhydrolat kontrolliert den Talg und grenzt seine Oxidation ein, während Hyaluronsäure die Haut mit Feuchtigkeit versorgt. Das Serum kann auch lokal auf die Unreinheiten aufgetragen werden. 30 ml, ca. 30 Euro.

7. Nuxe Wohltuender Ölbalsam für die Nacht

Die Auswahl an Produkten speziell für die Nacht ist in letzter Zeit größer geworden. Wobei ich mich frage, warum es so lange gedauert hat, da ja schon lange bekannt ist, dass die Haut in der Nacht besonders gut regeneriert. Ich habe mein übliches Serum mal beiseite gestellt und nutze nun das Ölbalsam mit Macadamiaöl und einem antioxidativen Komplex mit Jasminblüte und einem Nopalblütenextrakt (Kaktusfeigenblüte), um die Zellerneuerung zu unterstützen. Das abendliche Auftragen auf Gesicht, Hals und Dekolleté ist dank der seidigen Textur und dem Duft wie ein Minitreatment zur späten Stunde. 50 ml, ca. 40 Euro.

8. 5 Couleurs Dior En Diable

„Christian Dior ist vor allem für seine „Femme-Fleur“ bekannt – und das zu Recht. Er war jedoch auch der Couturier des Wagemuts, der seine Kundinnen zwar gerne in engelsgleiches Rosarot hüllte, aber auch vor schrillen, absolut unwiderstehlichen Orangetönen nicht zurückschreckte“, erläutert Peter Philips, Creative und Image Director von Dior Make-up. „Ich liebe diese kokette, freche Facette der Dior-Frau.“
Demensprechend sexy, mit Orange- und Kupfertönen ergänzt durch lavagleiche Rostnuancen ist der Herbst/Winter-Make-up-Look von Dior. Besonders angesprochen haben mich die 5 Couleurs Lidschattenpaletten mit zwei rauchigen Nuancen. Das leuchtende Rot der Devilish Palette wird umhüllt von einem Rosaton zum Setzen von Highlights und einem strukturierenden Braunton; Violett und Gold verleihen den Augen eine bestechende Intensität. Die Volcanic Palette dagegen besticht mit Lava-Orange und kühleren, rauchigen Grau- und Brauntönen. 7 g, ca. 55 Euro.

9. The Ritual of Yalda Duschschaum

Ich liebe den Duschschaum von Rituals. Wenn man draufdrückt, die Flüssigkeit geschmeidig aus der Öffnung fließt und sich dann in diesen samtigen Schaum verwandelt – herrlich! Und wer Rituals kennt, weiß um die Limited Editions, die jährlich zwei Mal auf den Markt kommen. Diesen Herbst/Winter sind die Produkte vom persischen Fest Yalda inspiriert, ursprünglich ein religiöser Brauch, um sich im Kreise von Familie und Freunden in der längsten und dunkelsten Nacht des Jahres gegen das Böse zu schützen.Heute ist es ein Familienfest, bei dem man gemeinsam die Nacht über feiert, Melonen, Granatäpfel, rote Trauben und Backobst isst, aus demDīwāndes persischen DichtersHafisvorliest und ein Feuer entzündet, über welches man springt, um sich zu reinigen. Alle Produkte der Limited Edition basieren auf der Essenz des beruhigenden Granatapfels und dem erfrischenden Duft der Wassermelone. 200 ml, ca. 9 Euro.

*Statista

Layout: Timo Weiner

Dieser Beitrag enthält werbliche Inhalte in Form von Markenerwähnungen und Verlinkungen.



Veröffentlicht am
3. Oktober 2018



Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.