Der Hype um Kristalle – Fragen an Crystal Healer Reni Bickel

Reni Bickel
Euch sind bestimmt in letzter Zeit vermehrt Trinkflaschen mit Kristallen in Eurem Umfeld aufgefallen. Der Hype um Jaderoller ist Euch sicherlich auch nicht entgangen. Ein Facial mit Edelsteinen habe ich erst vor ein paar Wochen ausprobiert. Und auf Instagram/Facebook werden Euch öfters Account angezeigt, die irgendwas mit Kristallen zu tun haben. Dies ist zurückzuführen auf das wieder erwachte Interesse an Edelsteinen und an dem uralten Wissen, welche Heilkräfte sie besitzen. Um mehr darüber zu erfahren, habe ich Reni Bickel, Kristall-Therapeutin und Yogalehrerin aus New York, zum dem Thema interviewt.

1. BeautyDelicious: Seit einiger Zeit gibt es einen Hype um Kristalle. Woher kommt das wiedererwachte Interesse an Kristallen und ihren Heilkräften?

Reni Bickel: Dafür gibt es mehrere Gründe… Alles wiederholt sich mit der Zeit. Dass Kristalle Heilkräfte besitzen, ist uraltes Wissen, und bereits in den 80er-Jahren gab es ein wiedererwachtes Interesse – die meiste Literatur von heute stammt aus dieser Zeit. In unserer „New-Age“-Wellness-Bewegung sind Kristalle nun nicht mehr wegzudenken. Sie sind sehr ästhetisch und sprechen unseren Sinn für das Schöne, aber auch für das Rohe und Natürliche an. Zudem verstehen immer mehr Leute, dass es Energien und Subtilitäten gibt, welche nicht sichtbar oder tastbar sind. Die Kristalle gehen also Hand in Hand mit einem ästhetischen und spirituellen Erwachen. Unter uns „Crystal Healern“ ist man davon überzeugt, dass die Heilsteine helfen, unser kollektives Bewusstsein zu erweitern.

2. BeautyDelicious: Wie bist Du in Kontakt mit dem Thema gekommen?

Reni Bickel: Vor einigen Jahren in Peru… Ich habe lange dort gelebt und werde auch dorthin zurückkehren. In die Magie der Kristalle und das Auspendeln der Chakren wurde ich von einer Peruanerin eingeführt, welche mich therapeutisch behandelt hat. Danach hat sich alles von selbst ergeben… und ich bin so richtig ins Thema eingetaucht!

3. BeautyDelicious: Gibt es eine Ausbildung zum/zur Kristall-Therapeuten/in (Crystal Healer)?

Reine Bickel: Ja, die gibt es. Ich habe mich bei der Crystal Academy of Advanced Healing Arts ausbilden lassen. Die wird von Katrina Raphaell geleitet. Das meiste Wissen heutzutage stammt aus ihrer Recherche und ihrer Arbeit in den 80er-Jahren. Nebst einer formellen Ausbildung gehören auch viel Selbststudium, Erfahrung und Experimentieren dazu. Die Steine kennt man erst, wenn man sie selbst erfahren hat.

4. BeautyDelicious: Was genau macht man als Kristall-Therapeut/in?

Reine Bickel: Es gibt therapeutische Protokolle, jedoch ist das Vorgehen in der Praxis oft sehr individuell. Der therapeutische Hintergrund und das Wissen des Therapeuten sowie die Person, welche das „Crystal Healing“ empfängt, beeinflussen die Vorgehensweisen. Manche Therapeuten kombinieren ihre Sitzungen mit Schamanismus, andere arbeiten ganz klar auf der physischen Ebene zum Beispiel mit Edelstein-Massagen. Vermehrt spielen sich „Crystal Healing Sessions“ auf der psychologisch-emotionalen und der energetischen-biodynamischen Ebene ab, ähnlich wie Reiki, Hypnose oder auch Psychotherapie. Bei mir fließen ganz klar das Wissen aus meinem akademisch-wissenschaftlichen Hintergrund sowie auch die Erfahrung aus dem Yoga und dessen Energielehre mit in die Arbeit mit Kristallen ein.

Reni Bickel 1

5. BeautyDelicious: Wie läuft eine Sitzung bei Dir ab?

Reni Bickel: 
Vor der Sitzung füllt man bei mir ein Online-Formular aus. Somit kann ich mich im Voraus auf grundlegende Themen vorbereiten. In einem einführenden Gespräch greife ich dann wichtige Punkte davon auf. Die „Crystal Healing Session“ findet liegend statt, die Person macht es sich gemütlich und entspannt sich.  Zuerst leite ich eine spezielle Atemtechnik an. Eine tiefe, regelmäßige Atmung ändert die Frequenz der Gehirnwellen, ähnlich wie in einem Meditationszustand wird der Geist so fokussierter und empfänglich. Die Steine werden immer individuell ausgewählt und aufgelegt. Ich bereite mich im Voraus vor, lasse mich aber auch von meiner Intuition im Moment leiten. Dann beginnt die eigentliche „Crystal Healing Session“, die man sich wie eine Seelenreise vorstellen kannst.

Es findet ein Austausch oder Dialog statt, und es kann spezifisch etwas erforscht oder einfach spontan in ein Thema eingetaucht werden. Manchmal ist es unnötig, zu sprechen – und ich arbeite ausschließlich energetisch. Als Empfänger bleibt man die ganze Zeit präsent und bei vollem Bewusstsein. Dank der Heilsteine kann man tiefer in sein Bewusstsein, in seine Gefühle und seine Körperlichkeit eintauchen, um die inneren Heilkräfte zu aktivieren. Es ist also eine sehr ganzheitliche Therapieform. Zum Abschluss eröffne ich nochmals ein kurzes Gespräch, um den weiteren Verlauf zu definieren und Empfehlungen zu geben (zu Steinen, Übungen, Affirmationen etc.). Oft kommen in den nächsten zwei, drei Tagen noch neue Inputs rein, welche ich dann via E-Mail weiterleite. Ich biete neu auch „Remote Crystal Healing Sessions“ und Online-Beratungen an.

6. BeautyDelicious: Warum sind Kristalle so machtvoll?

Reni Bickel: Edelsteine sind kristallisierte Materie, also Atome verschiedener Elemente, die sich ordentlich oder gar perfekt angeordnet haben. Die Natur, wenn sie nicht von äußeren Einflüssen gestört wird, entfaltet sich immer in repetitiven, harmonischen Mustern. Diese Regel zählt auch für das menschliche Wesen: Gesundes Zellwachstum, das ideale Funktionieren der Organe und Drüsen, unser Energiehaushalt und -rhythmus und natürlich unser Gedankengut unterliegen alle bestimmten Frequenzen und Mustern. Kristalle können unsere individuellen Vibrationsmuster auf positive, harmonische Weise beeinflussen. Das kann man sich wie das Stimmen eines Instrumentes vorstellen (Resonanz): Der Kristall und unser energetische Körper passen sich aufeinander ab. Einige Effekte lassen sich auch einfach auf die Elemente in einem Kristall ableiten (Magnesit oder Calcit enthalten Mengen an Magnesium bzw. Calcium, Hämatit enthält Eisen, sie erhöhen also unsere Kapazität, diese Stoffe aufzunehmen und zu verwerten).

7. BeautyDelicious: Welche Kristalle sollte man in seiner Sammlung haben? Welche spirituelle Bedeutung und Wirkung haben sie?

Reni Bickel: Oh, es gibt so viele! Und das kann sich über ein Leben lang verändern. Oft empfehle ich, einfach in einen Kristall-Laden zu gehen und sich die Steine auszusuchen, die einen ansprechen. Steine aus der Quarz-Familie sind oft nicht sehr teuer und haben eine gute Resonanz mit unserem Körper (da hoher Gehalt an Salzen, die auch in unserem Gewebe vorhanden sind). Grundsätzlich ist es empfehlenswert einen Stein für Erdung und Stabilität zu haben zum Beispiel Hämatit, Jaspis oder Turmalin. Auf Reisen, besonders auf Flügen, habe ich immer Achat und Hämatit mit dabei. Für das Herz und den Kreislauf empfiehlt sich natürlich der Rosenquarz; grüner Aventurin ist wunderbar für die Atmung und um unsere Energie zu erneuern! Ein transparenter Bergkristall bringt Klarheit auf allen Ebenen und Amethyst hilft der Intuition und Innensicht. Ich könnte noch ewig weitermachen…

reni bickel crystal healing

8. BeautyDelicious: Welche Steine fördern konkret die Gesundheit, die Finanzen, die Liebe und die Kreativität?

Reni Bickel: Unsere Gesundheit ist so vielschichtig, sie beginnt auf subtilster Ebene („Spirit“). Daraus formen sich Gedanken, welche Gefühle auslösen und diese können sich wiederum in körperlichen Symptomen manifestieren und umgekehrt. Es kommt also ganz drauf an, was im Leben einer Person gerade passiert oder passiert ist. Alle Steine tragen zur Gesundheit bei, wirklich alle.

Für Finanzen wird oft Citrin oder Pyrit empfohlen, die sind gelb oder goldig so wie das Geld! Wie alles, würde ich mir das aber individuell anschauen: zum Beispiel kann es jemandem helfen, sich finanziell zu ordnen oder rationaler zu handeln, dann helfen Sodalith oder Falkenauge. Für jemand anderes geht es eventuell eher darum, klarer kommunizieren zu können. Da hilft Aquamarin.

Die Liebe… klassisch sind natürlich Rosenquarz, Opal, Diamant (Ehering). Wenn eine Beziehung Ehrlichkeit und zärtlichen Austausch braucht, dann würde ich Amazonit empfehlen. Für ein besseres Sexleben Aragonit oder Feueropal. It’s endless…

Kreativität ist eines meiner Lieblingsthemen: Für die Sensualität und Schaffenskraft mag ich Karneol, für kreatives Denken Fluorit, für den Selbstausdruck hilft Türkis. Ich leite dazu einen coolen Workshop diesen Oktober in Zürich.

9. BeautyDelicious: In welcher Form können Kristalle zum Einsatz kommen?

Reni Bickel: In allen möglichen Formen, es gibt dafür keine Grenzen. Als Dekoration zu Hause, als Schmuck, in der Hosentasche, im Trinkwasser, als Kosmetikprodukt, als Meditationsobjekt, als Therapie-Instrument, als Amulett… und in der Medizin und Technologie sind sie ja eh schon vorhanden. (Jedes Handy und jeder Computer enthalten Quarz für deren Leitfähigkeit!)

10. BeautyDelicious: Wie entsteht die Wirkkraft von Kristallen?

Reni Bickel: Alle Kristalle entstanden einst in der Erdkruste und sind deshalb Träger der Vibration unseres Planeten. Die atomare Anordnung in einem Kristall kann man sich wie einen „Blueprint“ unserer Naturgeschichte vorstellen, er ist rein und harmonisch. Je nachdem welche Elemente bzw. Mineralstoffe in einem Kristall vorhanden sind, verändern sich auch die Eigenschaften und Wirkungen auf unseren physischen und energetischen Körper.

11. BeautyDelicious: Die Qualität der Kristalle entscheidet über deren Wirkkraft. Wie kann man gute von schlechten unterscheiden?

Reni Bickel: Idealerweise kauft man seine Kristalle von guten Quellen, welche angeben, wo und wie die Steine abgebaut wurden (die „Karma“-Frage). Es gibt mir Vertrauen, wenn ich informiert werde, woher ein Kristall kommt. Ich persönlich habe noch nie online Steine bestellt… das ist mir nicht geheuer. Grundsätzlich sind Heilsteine immer wirksamer, wenn sie nicht chemisch oder physikalisch behandelt wurden (aufgepasst: oft werden Citrine als Citrine verkauft, sind aber in Wirklichkeit Amethysten, welche sich mit hoher Hitze von violett zu gelb ändern). Viele Steine sind zwar geschliffen oder geschnitten, jedoch um ihre Schönheit und Leuchtkraft richtig zum Vorschein lassen kommen. Das ist ok! Ich arbeite mit beiden, geschliffenen und ganz rohen Steinen.

Chrystal Bottle

Flasche: Rite your Ritual / Kleid: Anna Scholz

12. BeautyDelicious: Wie pflege ich Kristalle?

Reni Bickel: Man reinigt sie und man lädt sie auf. Dafür gibt es viele Möglichkeiten. Reinigen kann man sie mit fließendem Wasser, Rauch („Smudging“), mit anderen Steinen oder man kann sie sogar in der Erde vergraben. Aufladen kann man sie mit natürlichem Licht (Sonne oder Mond), Klang oder mit anderen Steinen, indem sie auf ein Cluster gelegt oder mit anderen Steinen angeordnet werden.

13. BeautyDelicious: Wasseraufbereitung mit Kristallen was bringt das? Gibt es Kristalle, die sich besonders dafür eignen?

Reni Bickel: Die Eigenschaft des jeweiligen Kristalls überträgt sich auf die subtile Qualität des Wassers. Die klassische Harmonie-Mischung ist Rosenquarz, Amethyst und Bergkristall. Ich brauche oft auch Sodalith oder Magnesit. Man sollte sich auf jeden Fall zuerst informieren, einige Steine können toxisch sein und eignen sich nicht für Elixiere (zum Beispiel Malachit). Ich lasse die Steine einige Stunden in meinem gefiltertem Trinkwasser, dafür brauche ich einfach einen durchsichtigen Krug. Spannend ist, dass auch der Geschmack verbessert wird. Just try!

14. BeautyDelicious: Kosmetikprodukte mit Kristallessenzen – können die was oder ist das eher Marketing?

Reni Bickel: Ja und nein. Ich habe die Wirkung von Kristallen selbst in so vielen Fällen erfahren, dass ich absolut keine Zweifel habe, dass sie auch in Kosmetikprodukten einen Beitrag leisten können. Leider werden Kristalle heute oft für Marketing benützt, es ist ein Trend. Die geringen Mengen, die Qualität oder die Herkunft der Essenzen kann jedoch kaum nachvollzogen werden. Mein Beauty-Rezept: Ich gebrauche täglich einen klassischen Jaderoller für die Haut meines Gesichtes und das Dekolleté.

Oft bade ich mit Kristallen. Grundsätzlich empfehle ich grüne Kristalle für die Beauty, zum Beispiel Chrysokoll oder Jade, die sind gut für die Hautstraffung, -erneuerung und das Revitalisieren unserer Energie. Natürlich kann man hier auch wieder ins Detail gehen. Es gibt Kristalle, um Narben zu behandeln oder um ein Organ zu boosten. Die Entgiftung der Leber oder die Aktivierung der Lungen machen die Haut schöner, das gelingt mit Chrysopras, Peridot oder Prehnit. So was würde ich in einer individuellen Beratung besprechen und mit meinem Wissen aus der Fünf-Elemente-Theorie der Chinesischen Medizin kombinieren.

Crystal Facial

15. BeautyDelicious: Wo macht der Einsatz von Kristallen im Beautybereich Sinn?

Reni Bickel: Ich setze mich ganz klar für die Schönheit ein, die von innen kommt, die Ausstrahlung und unsere Aura. Eine „Crystal Healing Session“ hilft, den energetischen Körper auszurichten und auszubalancieren. Eine Person leuchtet dann auf, wenn sie zufrieden ist, zentriert und vitalisiert. Für spezifische Themen (Haut, Gewicht, Hormonhaushalt etc.) kann ich natürlich zusätzlich ausgewählte Kristalle empfehlen.

16. BeautyDelicious: Wenn ich anfange, mich für Kristalle und deren Wirkung zu interessieren, kannst Du Bücher, Seminare etc. empfehlen, die einen guten Einstieg sichern?

Reni Bickel: Komm zu mir in einen Workshop oder Retreat! Auch bin ich dabei, einen Online-Kurs aufzubauen, welcher hoffentlich nächstes Jahr fertig ist. Als frisch gebackene Mama braucht alles ein bisschen länger (: Dafür kann ich nun wertvolle Erfahrung zu den Kristallen mit Babys sammeln! Literatur gibt es zurzeit ganz viel, zum Starten empfehle ich ein gutes Kristall-Lexikon: Judy Hall’s Crystal Bible ist super komplett und im deutschsprachigen Bereich kann ich die Autoren Michael Gienger, Werner Kühn und Walter von Holst empfehlen. Auf meinem Instagram Account teile ich regelmäßig Tipps und stelle verschiedene Kristalle vor.

BeautyDelicious: Liebe Reni, danke für das inspirierende Interview!

 

Reni_Bickel_Crytal_Healer

Über Reni Bickel

Lenis oberstes Credo ist die kollektive Bewusstseinserweiterung, wofür sie Gemeinschaften bilden möchte. Als ausgebildete Sportwissenschaftlerin, Yogalehrerin und Edelstein-Therapeutin führt sie einen gesunden Lebensstil, den sie anderen näher bringen möchte. Mit eigener Praxis, Ausbildungen, Retreats und privaten Therapie-Sessions schafft sie den Rahmen für mehr Wohlbefinden. Im Fokus von Renis Arbeit stehen Körperbewusstsein, Intuition, Berührung und Bewegung – das verbindende Element ist dabei die Energie. Zurzeit lebt Reni in Brooklyn, New York, doch reist, lebt und wirkt stets dort, wo sie gebraucht wird.

Dieser Beitrag enthält werbliche Inhalte in Form von Markenerwähnung und Verlinkungen.

Bilder: Mario Nicholas Torres / Samira Däppen / Leila Ivarsson



Veröffentlicht am
9. August 2019



Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.