Kleine Fluchten: Gestresste Winterhaut pflegen

Hautpflege im Winter

Mann! Wir haben gerade mal November und meine Haut spielt schon verrückt. Trockene Stellen, Rötungen, kleine Unreinheiten, rissige Hände – alle Jahre wieder verpasse ich die Umstellung von Sommer- auf Winterpflege. Grrrrr. Dabei hatte ich gerade alles so gut im Griff. Hatte eine perfekte Creme gefunden (Dreamtone von Lâncome), eine wunderbare BB-Cream (Hydra Sparkling Nude Look BB Cream von Givenchy) und habe weitestgehend auf zu starke Abdeck-Produkte verzichtet, damit meine Haut atmen kann. Meine Hände kommen seit jeher leider immer etwas zu kurz. Aber damit sich das alles schnell ändert, gehe ich die kleinen Problemchen jetzt an. Und zwar mit wunderbaren Produkten, die meine gestresste Winterhaut hoffentlich bald herrlich zart machen. Hier meine kleine und feine Auswahl für den Winter:

Die Regeneratio Mask von Ananné (50 ml, ca. 120 €) für trockene Haut ist immer eine gute Wahl. Besonders meine trockenen Bereiche an Nase und Kinn bekommen durch sie eine Extraportion Pflege. Ausschließlich natürliche Substanzen bieten der Haut Schutz und regen sanft den Stoffwechsel an, damit die Feuchtigkeit besser gehalten werden kann. Verschiedene Öle aus Sanddorn-, Hagebutten- und Wiesenschaumkrautsamen sowie Extrakte aus Meerespflanzen nähren meine strapazierte Haut und stimulieren ihre natürliche Regeneration. Mein kleines Wundermittel, wenn ich meinem Gesicht mal wieder etwas wirklich Gutes tun möchte!

Die Hydrating Lotion von Janssen Cosmetics (50 ml, ca. 35 €) hilft mir besonders morgens. Sie weckt mein Gesicht und macht es herrlich weich und frisch. Die leichte Creme enthält extra viel Feuchtigkeit und schützt so die Haut. Lang- und kurzkettige Hyaluronsäure und Extrakte aus Argan- und Macadamiaöl bringen den Eigenschutz in Schwung und verleihen jugendliche Ausstrahlung. Toll! Und sie spendet nicht nur Feuchtigkeit, sondern verbessert auch den Zellzusammenhalt und glättet die Haut. Eine Creme, die viele Aufgaben erledigt. Top.

Keine Nacht ohne Nachtcreme. Und im Winter benutze ich am liebsten die Organic Night Cream von Dr. Alkaitis (50 ml, ca. 80 €). Hochwertig, regenerierend und zart. Die softe Creme schützt mit Echinacea-Wurzeln vor Umwelteinflüssen, der Kamillenextrakt beruhigt die gestresste Haut während des Schlafs und Zinnkraut hält sie jung. Ihr dezent würziger Geruch erinnert mich an den Duft des Waldes, wenn es geregnet hat. Frisch, erdig und sauber. Hmmmm. Wenn ich die Organic Night Cream benutze, ist mein Gesicht morgens einfach unschlagbar weich. Nur zu empfehlen.

Augenserum – mein absoluter Luxus! Und das Eye Serum von Kahina Giving Beauty (15 ml, ca. 80 €) ist wirklich etwas ganz besonderes. Normalerweise sind meine Augen, sobald es kalt wird, trocken, müde und spröde. Die zarte Haut kommt einfach nicht gegen die Kälte an. Deshalb mein Tipp an Euch: Massiert abends (wenn nötig auch morgens) einen kleinen Tropfen um jedes Auge ein. Außerdem wirkt das Serum abschwellend und mildert kleine Falten. Juhu!

Die Lippen sind mein Manko. Sie sind einfach immer trocken. Ob im Frühling, Sommer, Herbst oder Winter, ich komme nicht dagegen an. Deshalb habe ich einen unglaublich hohen Verschleiß an Lippenpflege. Und aus diesem Grund stelle ich euch hier zwei Produkte vor:

Der Coconut Lip Balm von Amazingy (4 g, ca. 3 €) ist aus hochwertigen, biologischen Substanzen (unter anderem mit Bienenwachs) hergestellt. Der Stick ist ohne Palmöl, Parabene und Vaseline. Er klebt nicht auf den Lippen, lässt sich easy verteilen und schützt mit einem sanften Film. Bonus: Sein feiner Kokosnuss-Geruch sorgt für Sommer-Feeling – auch bei kalten Temperaturen.

Mein zweiter Liebling ist der Bergamot Lip Balm von Pai (10 g, ca. 10 €). Mit Bienenwachs und Mandelöl beugt er rissigen Lippen vor. Die leichte Formel muss ich allerdings ziemlich oft auftragen, da sie schnell einzieht. Aber dann pflegt sie lang anhaltend und sanft. Ganz ohne Chemikalien.

Und last, but not least die Hände. Die Cold Creme von Avène ist ein beliebter Klassiker, den fast jeder kennt. Seit Kurzem gibt es aber ein neues Produkt in der Avène-Familie: die Cicalfate Hancreme (100 ml, ca. 10 €). Sie wurde entwickelt, um den Wundheilungsprozess zu unterstützen und den Händen optimalen Schutz zu bieten. Cicalfate zieht schnell ein und hinterlässt fast keine Rückstände. Was wirklich toll ist: Die Hände werden vor Trockenheit geschützt und die Hautbarriere gestärkt. Kupfer- und Zinksulfat wirken antiseptisch und fördern den Heilungsprozess kleiner Wunden. Und damit meine Hände wirklich optimal versorgt sind, creme ich sie nach jedem waschen direkt ein. Deshalb steht die Creme bei mir direkt am Waschbecken. Auch gegen gestresste Winterhaut.

Rundum versorgt, kann meiner Haut ja nun weder Kälte noch Heizungsluft etwas anhaben. Jetzt kann der Winter kommen!

Bild: Beautydelicious

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen Okay