Lektüre: Das Landhaus

reiners_hdas_landhaus_119340_300dpi

Vor einiger Zeit wurden wir von der Deutschen Verlags-Anstalt (DVA) in den BCH Business Club Hamburg, mit Sitz in der „Plangeschen Villa“ im Heine-Park an der Elbchaussee, eingeladen. Gefeiert wurde die Verleihung des Architektur-Preis, welcher in Zusammenarbeit mit der Reiners Stiftung zur Förderung von Architektur und Baukunst, bereits zum siebten Mal vergeben wurde. Thema des diesjährigen Wettbewerbes war „Das Landhaus als architektonisches Juwel für Auftraggeber und Gesellschaft gleichermaßen“. Dabei ging es nicht um die Analyse dieses Bautyps, um eine kunsthistorische Betrachtung oder um Stilkunde.Vielmehr wurde die Frage erläutert, was den Menschen heute das Landhaus bedeutet, welche Assoziationen damit verbunden werden und warum sich viele eins als Rückzugsort wünschen. Die eingereichten Projekte belegen, dass es die ästhetisch-symbiotische Ergänzung von Natur und Architektur im besten Sinne gibt und treten den Beweis antreten, dass Architektur immer Ausdruck von Lebensfreude, Lebensbejahung und Lebensgenuss ist. Das Preisgeld in Höhe von 10.000 sFr  teilen sich ein erster Platz und zwei zweite Plätze.

platz1_wespi_de-meuron-3

1. Platz Markus Wespi Jérôme de Meuron Architekten (CH)

platz2_hurst-song-1

2. Platz Hurst Song Architekten Zürich (CH)

platz2_uwe-schroder-1

2. Platz Uwe Schröder Architekt Bonn

Der Architektur-Preis der Reiners Stiftung wird seit 1998 mit wechselnder Thematik vergeben. Seit Beginn der Stiftungsarbeit hat der Stifter zusammen mit der jeweiligen Jury über 3.000 Projekte beurteilt, die als Bewerbung um den Architektur -Preis eingereicht wurden. In diesem Jahr waren es knapp 400 Arbeiten von 265 Architekten. Der Wettbewerb wendet sich an Architekten in ganz Europa. Der Stifter und Autor Holger Reiners ist freiberuflicher Planer in Hamburg und Autor zahlreicher Bücher zu den Themen Architektur, Einfamilienhausbau und Wohnen. Er ist Gastdozent an der Architekturfakultät in Kaiserslautern. Seit 1998 stiftet er den Architektur-Preis zur Förderung zukunftsorientierter Einfamilienhaus-Architektur mit baukünstlerischem Anspruch.
Die 33 besten Projekte des Wettbewerbs sind dokumentiert in der DVA Begleitpublikation „Das Landhaus“ von Holger Reiners mit 224 Seiten, 376 Farbabbildungen und 180 Grundrissen, VK € 69,99.

Bilder: DVA

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen Okay