L’Occitane Crème Mains

Aus gegebenem Anlass rufe ich euch heute einen meiner Beauty-Lieblinge in Erinnerung. Denn ich stecke gerade mitten im Umzug und was leidet da am meisten? Natürlich die Hände. Meine sind jetzt besonders spröde und rissig, haben Kratzer und Blessuren. Ein Klassiker unter den Handcremes, mein Helfer in der Not und deshalb immer eine Erwähnung wert, ist die Crème Mains von L’Occitane. Sie sieht in ihrer Retro-Tube aus Metall nicht nur toll aus, in ihr steckt auch viel Gutes für die Haut. Angereichert mit 20% Karité-Butter aus Burkina Faso, schützt sie empfindliche Haut, macht die Hände super weich und spendet ihnen die Feuchtigkeit, die sie benötigen. Extrakte aus Honig, Mandel und Kokosnussöl pflegen intensiv und schützen vor weiteren Umwelteinflüssen. Besonders schön ist, dass sie schnell einzieht und keinen störenden Fettfilm hinterlässt. Und da viel in diesem Falle auch wirklich viel hilft, benutze ich die Crème Mains ab jetzt ständig. 150 ml, ca. 21 €.

 



Veröffentlicht am
24. Oktober 2012



Kommentare

  • Das ist wirklich die beste Handcreme und riecht auch gut und nur dezent! Ist zwar ein wenig teuer, aber lohnt sich wirklich. Und ich will auch nicht paranoid klingen, aber Hände, Gesicht und Dekollete müssen immer gut gepflegt sein, damit man auch mit 50 noch gut aussieht 🙂

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen Okay