Review: Babyliss I-control

I-control BaByliss

Ob in Paris, Berlin oder New York… die Gesichter trendbewußter Männer haben derzeit eines gemeinsam: den Bart. Ob 3 Tage oder doch eher 3 Wochen-Variante hängt von Charakteristika, Beruf und sozialem Umfeld seines Trägers ab, stilistisch erlaub ist derzeit allerdings alles. Nur gezähmt sollte die Haarpracht im Gesicht schon sein. Damit sind nicht rasiermesserscharfe Linien gemeint, sondern die Bändigung von kreuz und quer spriessenden Haaren. Anatomisch gesehen gibt es Gesichtsflächen auf denen Bart gut aussieht und andere auf denen er weniger ästhetisch wirkt. So sollte der Bart spätestens unter dem Jochbein enden, der Halsbereich glatt rasiert oder getrimmt sein, ebenso der der Bereich über den Lippen. Hinsichtlich des millimetergenauen Trimmens der männlichen Haarpracht habe ich sehr gute Erfahrungen mit dem neuen i-control von Babyliss for Men gemacht. Auf Knopfdruck zeigt das schicke LCD Display die gewählte Länge an, von 0,4 bis 5 mm. Also kein nerviges um- und aufstecken von Plastikaufsätzen mehr. Zur Vorbeugung der Verwechslung mit Gaddafi- oder Saddam Hussein-Söhnen halte ich z.B. den Schnurrbart-Bereich immer kürzer als den restlichen Bart. Klick und schon gehts los. Dank des 25 Grad schwenkbaren Rasierkopfes ist auch dieser Bereich problemlos im Nu gebändigt. Auch sehr praktisch beim Mitnehmen auf Reisen oder ins gym: der Akku hält komplett aufgeladen locker 45 Minuten und die Netzspannung passt sich automatisch an eine Ladung von 120 bis 230 Volt an.

I-control Babyliss for Men • VK € 99 • www.babyliss.de

Bild: Babyliss



Veröffentlicht am
7. August 2011



Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.