Skincare Workshop mit SkinCeuticals

Asmona Logan Blog BeautyDelicious SkinCeuticals Skincare Workshop

Da ich mich tagein, tagaus mit Beauty beschäftige, vergesse ich des Öfteren, dass es nicht wenige Menschen gibt, die sich nur bedingt mit Themen wie Pflege, Gesichtsreinigung, Anti-Aging und Sonnenschutz beschäftigen. Es überrascht mich dann immer wieder, welche Fragen mir in privater Runde gestellt werden. Was mich natürlich sehr freut, da Beauty nicht nur mein Beruf, sondern auch meine Passion ist.
Nachdem ein Frühstück mit Freundinnen wieder zu einer Beautyberatungsstunde wurde, kam ich auf die Idee, meinen BeautyDelicious-Lesern die Möglichkeit eines Skincare-Workshops zu bieten, da sie bestimmt genauso viele Fragen haben, wie meine Freundinnen. Dafür wollte ich mir einen starken Partner mit ins Boot holen, der ein Anti-Aging-Experte ist. Dieser war dann auch schnell gefunden: nämlich SkinCeuticals.

SkinCeuticals High End Anti-Aging Face care Cosmeceuticals

In der Vergangenheit hatte ich gute Erfahrungen mit dieser Hightech-Hautpflege gemacht. Gerade als meine Haut sich von sexy Glow zu fettig-glänzend mit trockener Augenpartie wandelte, halfen mir die Produkte, meine Hautbalance wiederherzustellen. SkinCeuticals kenne ich schon lange, aber ich verwende die Produkte erst seit gut zwei Jahren, nachdem ich eine Hautanalyse habe machen lassen.

SkinCeuticals gehört zu den Cosmeceuticals (auch bekannt als Dermakosmetik), also Produkten, die Medizin und Kosmetik verbinden. Denn, ursprünglich kommt SkinCeuticals aus der Krebsforschung. Dr. Pinnell, Gründer und medizinischer Chefberater von SkinCeuticals hatte sich zu Lebzeiten 40 Jahre lang mit der Erforschung und Entwicklung von Technologien zur Vorbeugung von vorzeitiger Hautalterung und Hautkrebs beschäftigt. Ihm zur Seite standen Experten für Zell- und Molekularbiologie, Chemie und Biophysik. Dadurch war es Dr. Pinnell, als Antioxidantien-Experte, gelungen, SkinCeuticals in der Hautpflege zu etablieren. In über 30 Ländern, bei mehr als 8000 Dermatologen, plastischen Chirurgen, Medi Spas und Apotheken wird mittlerweile mit SkinCeuticals-Produkten gearbeitet.

Antioxidantien – was ist das?

Kurz gesagt: Antioxidantien können die Hautzellen vor freien Radikalen schützen und so die Hautalterung verzögern. Genau das wollen wir!

Gut erklärt wird dies in diesem Video:

SkinCeuticals ist aber nicht nur Experte, wenn es um Antioxidantien geht, sondern auch auf dem Gebiet der Integrated Skincare.

Das Baukastensystem: Integrated Skincare

Die Philosophie der Marke ist es ein langfristiges Ergebnis zu erzielen durch die Kombination von medizinischen Treatments, einer effektiven Pflege und professionellen Kabinenbehandlungen. Den Ausgangspunkt stellen medizinische Treatments dar, die Hautprobleme wie Falten, Hauterschlaffung oder unerwünschte Pigmentierungen korrigieren. Aber davor wird eine intensive Hautanalyse vorgenommen mithilfe des SkinCeuticals SkinScope. Dabei handelt es sich um ein Hautanalysegerät, welches die Diagnostik auf langwelligem, niedrig dosiertem Schwarzlicht aufbaut. Wie das funktioniert, könnt Ihr weiter unten im Hautanalyse-Video sehen.

Die Behandlung wird dann mit der Heimpflege ergänzt. Dadurch kann der Entstehung zukünftiger Schäden vorgebeugt, die wiederhergestellte Haut geschützt und können, soweit möglich, bereits bestehende Schäden korrigiert werden. Ergänzt wird das Ganze durch regelmäßige Kabinenbehandlungen wie chemische Peelings oder Anti-Aging-Treatments.

Der Skincare-Workshop

Als ich an SkinCeuticals mit dem Workshop herantrat, war man von der Idee sofort begeistert und gemeinsam wurde ein Aufruf gestartet. Die Resonanz war enorm, aber leider hatten nur fünf Teilnehmer die Chance auf den Skin-Care-Workshop in Düsseldorf. Ausgelost wurden: Ines Laubinger, Tanja Leila Rüppel-Mizziani, Laura Tönnies, Louisa Radtke und Corinna Volke.

Teilnehmer Workshop Beautydelicious SkinCeuticals Düsseldorf

Anreise war freitags im Laufe des Tages, da die Teilnehmerinnen aus ganz Deutschland nach Düsseldorf angereist kamen. Untergebracht wurden wir alle im wunderschönen Hyatt Regency Düsseldorf, mitten im MedienHafen gelegen. Da in dem hoteleigenen Rive Spa mit SkinCeuticals-Produkten gearbeitet wird, bot es sich an, die Nacht dort zu verbringen. Der grandiose Blick auf den Rhein macht das Hotel definitiv zu einem Hot Spot. Ich bin schon einen Tag vorher angereist, um das Spa zu testen. Bericht folgt noch. Nur so viel: Das Facial war herrlich!

Nach einem kleinen Willkommensdrink, verbrachten wird den Abend gemeinsam mit dem Team von SkinCeuticals und Daniela Kastrau, PR-Frau vom Hyatt Regency Düsseldorf, am Chef’s Table im DOX Restaurant. An der sechs Meter großen Tafel aus Marmor direkt vor der offenen Showküche verbrachten wir einen schönen Abend mit anregenden Gesprächen und einer Auswahl an allem, was die Küche zu bieten hatte. Von Salaten, Hummerschaumsuppe über Sushi, Kartoffelgratin, Heilbutt, Glasnudelsalat bis hin zu köstlichem Nachtisch. Nicht zu vergessen die Brotauswahl und die Käsesorten! Wir alle haben so viel genascht, dass wir es nicht mehr an die Bar geschafft haben, dafür aber müde und glücklich ins Bett gefallen sind.

Diejenigen, die nach diesem Dinner am nächsten Morgen schon wieder Hunger hatten, trafen sich zum Frühstück im DOX Restaurant und genossen dabei den schönen Ausblick und die aufgehende Sonne über dem MediaHafen. 9 Uhr war Abfahrt zur L’Oréal Académie.

Professionals Skincare by SkinCeuticals Dermacare
Gute Laune Frau bei der Arbeit für SkinCeuticals

Dort wartete bereits das SkinCeuticals-Team auf uns und ein weiteres Frühstück. Was gibt es Schöneres für die Seele als Beauty, Treatments und Essen?!

Nachdem sich alle ein Plätzchen gesucht und mit Essen und Getränken eingedeckt hatten, ging es auch gleich los mit dem Workshop. Sandra Schönmeier, Marketingverantwortliche von SkinCeuticals, hat die Teilnehmerinnen in die Geschichte und die Philosophie der Marke eingeführt, den Aufbau der Haut erklärt sowie die Wichtigkeit von Reinigung, Pflege, Anti-Aging und Sonnenschutz. Nach einer kurzen Pause gab es eine Frage- und Antwortrunde, in der jede Teilnehmerin alles fragen konnte, was sie schon immer wissen wollte. Dabei wurde deutlich, dass dem Thema Sonnenschutz nicht die Beachtung eingeräumt wird, die für eine gute Anti-Aging-Strategie vonnöten ist.

Wissenswertes zum Thema Sonnenschutz:

1. Lichtschutz sorgt nicht für Vitamin-D-Mangel

2. Sonnenschutzprodukte sollen vor UVA und UVB schützen.

3. Lichtschutzfaktor (LSF) mindestens 30, da PPD-Wert 1/3 von LSF. PPD bedeutet Persistent Pigment Darkening. Es misst den Wirksamkeits-Index des UVA-Schutzes. Es handelt sich hier um eine vergleichbare Methode wie beim LSF, aber für den UVA (LSF gilt für UVB).

4. Kein Lichtschutzfaktor in der Nachtpflege.

5. Ein chemikalischer Filter blockt andere LSF. D.h. wenn die Tagespflege LSF 15 enthält, dann ein Sonnenschutz mit LSF 30 obendrauf aufgetragen wird, wirkt nur der 15 LSF. Anders ist es bei einem physikalischen Filter!

Anschließend hatten diejenigen, die nicht direkt zur Hautanalyse gingen, Zeit, alle SkinCeuticals-Produkte kennenzulernen und auszuprobieren, während sie auf ihre Hautanalyse warteten. Die anderen sprachen jeweils mit einer SkinCeuticals-Expertin über ihre Bedürfnisse und Wünsche, kamen danach unter das SkinScope und wurden anhand der Ergebnisse beraten. Zuletzt bekam jede Leserin ihr individuelles Pflegeprogramm.

product range cosmeceuticals Skin Ceuticals
Antioxidantientest beim Beautydelicious Skincare Workshop
Untersuchung Haut Spektral Anti-Aging Cosmediceuticals

Es poppten auch danach immer wieder neue Fragen auf, die sehr charmant und professionell beantwortet wurden. Dazwischen wurde viel gelacht, ausführlich über Beauty gesprochen, gegessen und es wurden viele Selfies gemacht.
Gegen 16 Uhr machten sich die Ersten auf den Heimweg, glücklich über so viel Input und motiviert, sich zukünftig noch mehr um ihre Haut zu kümmern.

Hier ihre Feedbacks zu dem Skincare-Workshop:

Ines Laubinger

Ich muss sagen, dass ich sehr glücklich bin, bei dem Workshop dabei gewesen zu sein. Denn nicht nur die Hintergrundinformationen zur Marke „SkinCeuticals“ selbst waren sehr interessant, sondern auch zu sehen, mit welchen Faktoren der Hautalterungsprozess überhaupt zusammenspielt und wie ich dem gezielt entgegenwirken kann. Da ich vor dem Event noch kein Produkt der Marke verwendet habe und seither ausschließlich SkinCeuticals benutze, muss ich sagen, dass sich mein Hautbild verfeinert hat und ich tatsächlich keinen Tag mehr ohne Lichtschutzfaktor das Haus verlasse! Die Informationen wurden eben nicht nur aufgenommen, sondern auch verarbeitet und umgesetzt! Zum Event selbst möchte ich außer „VIELEN HERZLICHEN DANK“ noch sagen, dass es äußerst herzlich war und alle sehr zuvorkommend und sympathisch waren!

Tanja Leila Rüppel-Mizziani

Mir hat der SkinCeuticals-Workshop sehr gut gefallen, da er meine Informationslücken bzgl. der Pflegeserie und der Anwendung geschlossen hat und meine Entscheidung, meine Pflege auf SkinCeuticals umzustellen, bestätigt hat. Der SkinScope hat gezeigt, dass ich meine Haut nicht ganz falsch pflege, dennoch dringend zusätzlich UV-Schutz auftragen sollte, da im Schwarzlicht bräunliche kleine Fleckchen zu sehen waren, die sich im Sommer als
Sommersprossen zeigen. Zum Ausprobieren habe ich vier Produkte mitbekommen: Face Balm, Resveratrol B E, Ultra Facial Defense SPF 50 und Mineral Eye UV Defense SPF 30. Nach dem Workshop habe ich mir die noch fehlenden Produkte bestellt und kann nun von meiner kompletten SkinCeuticals-Pflegeroutine profitieren.

Laura Tönnies

Der SkinCeuticals-Workshop hat mir sehr gefallen, da wir in einer sehr entspannten Atmosphäre die Vielfältigkeit der Produktlinie von SkinCeuticals kennenlernen durften. Ich benutzte, auf Ratschlag meines Dermatologen, schon seit knapp 9 Monaten zwei Seren von SkinCeuticals und mache regelmäßige Behandlungen mit den Produkten. Ich habe eine sehr problematische Haut mit Akne und habe daher in den letzten Jahren viele Firmen (von Naturkosmetik bis High-End-Produkten) ausprobiert. Für mich war der Workshop besonders interessant, da die Erläuterungen der Philosophie von SkinCeuticals meine Annahmen der Effektivität der Produkte bestätigt haben. Das hohe Maß an wissenschaftlicher Forschung, die hinter den Produkten steckt, finde ich bemerkenswert, insbesondere fiel mir dies bei den Produkten mit Vitamin C als Hauptwirkstoff auf.

Ferner habe ich viel über den Stellenwert von Lichtschutzfaktor in der alltäglichen Hautpflege gelernt und verfolge dies (nun fast schon dogmatisch) täglich! 🙂 Vor dem Workshop war mir nicht bewusst, dass auch in deutschen Wintern ein sehr hoher Sonnenschutz täglich notwendig ist und Sonne zu 90% der größte hautschädigende Faktor ist. Dieser Punkt war für mich einer der wichtigsten, die ich aus dem Workshop gezogen habe und hat mir viele meiner Fragen, was ich zusätzlich bei meiner Hautpflege verbessern kann, beantwortet. Toll finde ich, dass SkinCeuticals die „Vorbeugung“ als festen Bestandteil in das Pflegeregime einbaut und verschiedene Arten des Sonnenschutzes je nach Präferenz anbietet.

„Leider“ gibt es nichts, was mir an dem Workshop nicht gefallen hat. Ich war sehr überrascht und angetan von dem jungen, dynamischen Team, welches hinter SkinCeuticals in Düsseldorf steht und wie herzlich wir als Gewinner willkommen geheißen wurden. Ich finde es toll, dass uns mit vielen Produkttests und einem Facial die Einfachheit und Effektivität nähergebracht wurde. Ich bin nach wie vor eine überzeugte Nutzerin und werde die weiteren Forschungen und Produkterscheinungen mit großem Interesse verfolgen.

Corinna Volke 

Der Workshop war für mich sehr informativ und einmalig in der Hinsicht, die Möglichkeit bekommen zu haben, das komplette Spektrum einer Gesichtspflegelinie kennenzulernen und ausprobieren zu können. Angefangen mit dem SkinScope, der Auskunft über den Zustand meiner Haut gegeben hat, bis dahin, dass eine Kosmetikerin eine Hautanalyse durchgeführt hat und Produkte speziell auf meine Haut abgestimmt in der Behandlung verwendet hat.

Ich kannte bis auf ein Produkt bisher keine SkinCeuticals-Produkte und bin nach vier Wochen „Testphase“ zuhause enorm begeistert und habe eine Wunschliste für weitere Produkte zusammengestellt, die hoffentlich bald bei mir einziehen werden. Der Mineral Eye Defense hat sich umgehend zu einem meiner liebsten Beautyprodukte gemausert, ebenso wie die Metacell Renewall Cream. Mittlerweile habe ich auch die Clarifying Clay Mask, genau das Richtige für meine momentane Haut, und möchte unbedingt so bald wie möglich die Produkte Phyto Corrective, Hydrating B5 und den Eye Balm verwenden. Bisher war ich nie davon angetan mehrere Phasen in der Gesichtspflege zu verwenden, aber der Workshop hat mir gezeigt, dass dies durchaus sehr viel Sinn macht.

Asmona Logan Kamerateam

Mein persönliches Résumé:

Ich bin überglücklich, dass der erste BeautyDelicious-Workshop so gut angenommen wurde! Vielen Dank an SkinCeuticals für die schöne Zusammenarbeit und auch die tolle Zeit mit den Teilnehmerinnen.

Und hier könnt Ihr sehen, wie viel Spaß wir gemeinsam hatten:

Advertorial



Veröffentlicht am
25. Juli 2016



Kommentare

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen Okay