Beauty Top 7 Juni’21

Beauty Top 7 Juni’2021

Layout: Lea Heinrich

Da sind sie wieder – die Beauty Top 7! Eine kleine, feine Auswahl an Produkten für die Haut und für die Sinne, die mir ins Auge gefallen sind und eure Neugier vielleicht genauso erwecken werden wie meine. Viel Freude beim Entdecken!

1.
Das folgende Mantra wiederhole ich ständig, weil es einfach so wichtig ist: Die Augenpartie ist eine der empfindlichsten Stellen im Gesicht und benötigt entsprechend viel Fürsorge. D. h., sie braucht morgens und abends eine spezielle Pflege – und die nicht nur unter den Augen, sondern auch auf dem Augenlid – und ein- bis zweimal pro Woche Augenpads, die dem Hautbedürfnis angepasst sein können. Ich benutze zusätzlich einen Jaderoller, um die Produkte aufzutragen. Er wirkt auch super gegen Schwellungen und Augenringe. Im Moment habe ich The Eye Cream aus der neuen Lifting-Pflegeserie BELESTHETIQUE in Gebrauch. Alle Produkte dieser Serie enthalten einen Phytokomplex aus Iriswurzel und weißem Trüffel sowie weiteren pflanzlichen Aktivstoffen. Mit einer Basis, die den Eigenschaften der Haut sehr ähnlich ist, wird die Formel zusätzlich optimiert. Der enthaltene Maisextrakt wirkt feuchtigkeitsbindend. Habichtkraut und Gänseblümchen fördern die Durchblutung der Augenpartie, sodass Augenringe und dunkle Schatten reduziert werden. Vor DNA-Schäden schützt zusätzlich ein Komplex aus Reis- und Rosmarinextrakt. Parakresse entspannt und definiert die Kontur der Augen – aber nicht nur die! The Eye Cream von LA BIOSTHETIQUE kann auch für die Lippen verwendet werden. Eine Partie, die genauso empfindlich ist wie der Bereich um die Augen und leider oftmals genauso vernachlässigt wird. 15 ml, ca. 95 Euro.

2.
Es gibt Beautynews aus der Toskana! Und zwar von Seed to Skin, der Brand der Dänin JEANETTE GRØN THOTTRUP, die reinste botanische Pflanzenstoffe mit klinisch getesteter Wirksamkeit und einem nachhaltigen und umweltbewussten Produktionsprozess vereint. Die Gründerin selbst sagt über ihre Marke: „Wenn Luxus auf Natur trifft – und dabei keine Kompromisse eingeht.“ Die effektive Hautpflegelinie wird ab sofort durch ein neues Produkt ergänzt: The Matcha Soap. Die flüssige Body Soap auf Basis von Weizenkeimöl, Bio-Sonnenblumen- und Kokosnussöl vereint toskanische Zypressen, Mandarinen aus Sizilien und natürlich grüne Matcha-Tee-Extrakte mit ätherischem Lavendel- und Zedernholzöl. 300 ml, ca. 60 Euro.

Du möchtest die Produkte und Treatments von Seed to Skin gerne hautnah erleben? Kein Problem, denn auf der Farm in Borgo Santo Pietro gibt es auch ein Spa-Resort, welches seit dem 14. Mai wieder geöffnet hat, und diese wunderbaren Produkte für seine Beautybehandlungen verwendet.

3.
Dieses Buch ist ein Must-have für alle Spa-Junkies, wie ich einer bin. Von finnischen Saunas und Thalassotherapien an der englischen Küste über moderne CBD (Cannabidiol)-Oasen in New York bis hin zu surrealen Badelandschaften in China, in dem Buch „Jungbrunnen“ aus dem Gestalten Verlag entführt die Autorin Kari Molvar ihre Leser*innen an außergewöhnliche Orte der Entspannung und vermittelt einen Einblick in die Geschichte der Bade- und Spa-Kultur. Die wunderschönen Bilder haben auf mich immer wieder eine meditative Wirkung und konnten in den letzten Monaten meine Sehnsucht etwas stillen, da ein Spa-Besuch ja kaum möglich war. Auf der anderen Seite ist nach der Lektüre meine To-visit-Liste natürlich umso länger geworden! Es gibt aber nicht nur Spas zu entdecken, sondern im Kapitel „Essenzielles“ geht es auch um (Soul-) Food und es werden wohltuende Praktiken vorgestellt, die man leicht in den Alltag einbeziehen kann, wie Yoga, Ayurveda, Meditation oder Akupunktur. Vollfarbig, Hardcover, fadengebunden, 256 Seiten, 21 x 26 cm, 39,90 Euro.

4.
Vor Kurzem gab es von Niche Beauty eine Einladung zur Zoom-Pressekonferenz mit Maria Hatzistefanis, der Gründerin von RODIAL. Als sie live ging, empfing sie uns frisch geduscht, im Bademantel mit Handtuchturban und schwarzen Augenpads. Zuerst war ich etwas irritiert, aber dann habe ich sie dafür gefeiert, denn so sieht Realness und Hingabe zur eigenen Marke aus. Während sie die neuen Dragons Blood Snake Jelly Eye Patches vorstellte, habe ich den Bildschirm ausgeschaltet und sie selbst aufgelegt. Was soll ich sagen?! Ich wollte sie gar nicht mehr abnehmen. Das Tragegefühl war so angenehm, vor allem auch weil die Patches nicht nach unten rutschten, was bei anderen Herstellern oft mal passiert. Auch nach zwei Stunden saßen sie noch bombenfest. Schon nach kurzer Zeit habe ich gespürt, wie die enthaltenen Stoffe (Glyzerin zum Aufpolstern und SYN®-AKE-Tripeptide, um die Mikro-Muskulatur zu entspannen) Wirkung zeigten und die Augenpartie sich so frisch anfühlte. Als ich sie dann abnahm, war ich von dem sichtbaren Ergebnis begeistert. Ich sage nur: Glow! Vier Stück, ca. 37 Euro.

5.
In letzter Zeit rebelliert meine Haut etwas. Das hat mich irritiert, da sie ansonsten eigentlich in Balance ist, wofür ich sehr dankbar bin. Das Maskentragen und die fehlende frische Luft haben ihr wohl nicht so gutgetan, da hat sie sich eben Aufmerksamkeit verschafft und ich habe ihr natürlich zugehört. Das hieß sodann: mehr Spaziergänge und eine Extraportion Pflege, wie mit der Detox Maske PURGATIO von ananné. Mit Borretschsamen-Öl und Centella asiatica wirkt die Maske antibakteriell sowie entzündungshemmend und hat mir gute Dienste erwiesen. Rote Tonerde fördert die Bildung neuer Zellen und Vitamin E schützt wirksam vor Antioxidantien. Lotus-Extrakt, Sheabutter und Wiesenschaumkraut spenden zudem Feuchtigkeit und speichern diese auch. Weitere Schadstoffe werden durch enthaltene Pflanzenextrakte auf natürliche Weise abtransportiert und verleihen einen klaren Teint und ein verfeinertes Hautbild. Besonders effektiv wirkt die Maske, wenn man vorher das Gesicht peelt. Das Produkt ist zu 100% natürlich, vegan, Fair Trade und halal. 50 ml, ca. 100 Euro

6.
Das Intense Night Recovery Antidote Night Oil Lavender and Chamomile von Votary ist genau das, was die Haut vor dem Schlafengehen braucht, wenn sie sich gespannt und trocken anfühlt. Auszüge aus Passionsblume, Ringelblume und Süßmandel spenden Feuchtigkeit. Zudem ist das Öl angereichert mit Avocado-Öl für Vitamin K sowie Tomatensamenöl und Hagebuttenöl. Acmella-Blütenextrakt verbessert die Hautstruktur, australischer Sandelholz-Extrakt ist eine natürliche Quelle für Ximensäure, die Rötungen und Fältchen reduziert. Retinoid nährt die Haut, während die entspannend wirkende Duftkombination aus Lavendel, Rose und Kamille dabei helfen kann, zur Ruhe zu kommen. Das Öl kann als Bade- oder Duschöl verwendet oder direkt auf die Haut aufgetragen werden. 50 ml, ca. 100 Euro.

7.
Beim Abnehmen macht sich bei mir das Alter mittlerweile bemerkbar. Nicht nur, dass es jetzt länger dauert, die Kilos wieder loszuwerden als noch vor sieben Jahren, als ich die F.X. Mayr Kur gemacht habe. Auch die ausgedehnte Haut zieht sich nicht mehr so schnell zurück. Also habe ich Gegenmaßnahmen ergriffen, um der Haut und dem Bindegewebe unterstützend zur Seite zu stehen. Zum einen achte ich auf ausreichende Hydration. Also trinken, trinken und noch mal trinken. 1,5 Liter sollten es am Tag sein. Dazu zählt allerdings kein Milchkaffee oder irgendwelche Saftschorlen, sondern nur Wasser und ungezuckerter Tee. Bürstenmassage am Morgen, anschließend eine Wechseldusche, Tupfmassage am Abend und entsprechende Körpercremes gehören zu meiner täglichen Pflegeroutine. Zudem habe ich die Einnahme von Vitamin C und Vitamin E erhöht, um die körpereigene Produktion von Collagen und Elastin anzukurbeln. Vitamin D ist super für die Bildung von neuen Hautzellen. Das nehme ich seit meinem Fußbruch und Knochenödem als Supplement ein. Zusätzlich gibt es seit geraumer Zeit reines Hyaluron, der wichtigste natürliche „Wasserbinder“, als Drink von PROCEANIS. Ergänzt wird es durch hochwertige Nährstoffe wie vitaminreicher Granatapfelextrakt und einen Nährstoffkomplex mit Vitamin B2, Vitamin A, Biotin, Zink und Vitamin C für mehr Elastizität und zum Schutz der Zellen vor oxidativem Stress. Doppelflasche, 400 ml, 40 Tage Anwendung, ca. 90 Euro.

Dieser Beitrag enthält werbliche Inhalte in Form von Markenerwähnung und Verlinkungen.



Veröffentlicht am
8. Juni 2021



Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.