Die fantastischen Fünf

beautydelicious

Es ist wieder so weit! Ich stelle Euch fünf Produkte aus meiner Beautyschatzkammer vor, die zurzeit ganz oben auf meiner Favoritenliste stehen. Zum Einsatz gekommen sind sie während meines Urlaubs, wo ich endlich wieder Zeit hatte, mich ganz meiner Leidenschaft hinzugeben.

Balance Uplifting Facial Peeling von Luxsit Organic Care

Beim abendlichen Stöbern im Internet bin ich im Shop von Amazingy auf die schwedische Marke aufmerksam geworden. Gegründet wurde sie 2007 von Jenny Kärner, die einen Master in Biomedizin vom renommierten Karolinska Institut in Schweden hat. Praktische Erfahrung gesammelt hat sie durch das jahrelange Betreiben von biodynamischem Anbau in Stockholms Rosendal Gärten. 2008 schloss sich Theresia Dibinger Luxsit Organic Care an. Und brachte Grundlagen aus Medizin und Homöopathie mit ins Team. Gemeinsam produzieren sie seit dem im schwedischen Nacka Haut- und Haarpflegeprodukte, die komplett biologisch abbaubar sind. Basis der Produkte sind ausgewählte Pflanzenextrakte, vorrangig aus der nordischen Pflanzenwelt, kombiniert mit dem Wissen traditioneller Medizin und neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Ich habe das Gesichtspeeling mit Mandel- und Jojoba-Kernen während meiner ganzen Reise genutzt und bin begeistert. Zwei Mal die Woche wurde das Peeling nach der Reinigung mit leichten kreisenden Bewegungen auf das Gesicht aufgetragen und 10 Minuten einwirken lassen. Danach habe ich es noch einmal sanft einmassiert und abgewaschen. Das Ergebnis noch zwei Wochen: Ein ebenmäßigerer Teint! Und eine nicht zu übersehender Frischekick dank Sheabutter und Tonerde, die reich an essentiellen Fettsäuren und Mineralstoffen sind. Was mir besonders gefällt: Nach dem Peeling habe ich nicht das Gefühl, meine Haut ist ausgetrocknet und gespannt. 50 ml, ca. 38 Euro.

Vert Obscur 679 von Chanel

Auch wenn einige Magazine und Blogs behaupten, Gothic sei wieder ein Thema, weil einige Celebs schwarzen Nagellack tragen, wird diese Farbe meiner Teenagervergangenheit angehören. Alternativ bevorzuge ich das elegante Dunkelgrün aus dem Herbst/Winter Look von Chanel. Auf dem Bild kommt dieser tolle Ton durch die Lichtbeschaffenheit auf der neuen Mein Schiff 4, wo ich das Bild geschossen habe, als ich das La Mer Spa besucht hatte, leider nicht so gut zur Geltung. Einfach hier klicken und sich selbst davon überzeugen, wie schön der Farbton ist. Aber beeilt Euch, er ist limitiert. Ca. 24 Euro.

Lip Color Matte Black Dahlia 10 von Tom Ford Beauty

Als Tween gab es eine Zeit lang nur zwei Lippenstiftfarben: Knallrot oder Dunkelbraun. Alles andere wurde von mir ignoriert. Irgendwann habe ich mich an Dunkelbraun allerdings sattgesehen und die Farbe wurde einige Jahre aus meinem Sortiment verbannt. Nun gehört sie wieder zu meinen Lieblingen und eine der schönsten matten Braunschattierungen in dieser Saison habe ich bei Tom Ford gefunden. Der Lippenstift hat eine so cremige Textur, als würden die Lippen in Cashmere gehüllt. Die Kombination aus Sojasamen-Extrakt, brasilianischer Murumuru-Butter und Kamillenöl sorgt zudem für ausreichende Pflege. Wenn ich ihn auftrage, bringen die intensiven Farbpigmente meine Lippen so gut zur Geltung, dass ich das restliche Make-up reduziere und nur Augenbraunstift, Highlighter und Mascara verwende. Zudem ist er langanhaltend, ohne die Lippen auszutrocknen. Tom weiß einfach, was Frauen wollen. Ca. 48 Euro.

Divine Cream Eyeshadow Rose Diaphane von T.LeClerc

Dieser Creme-Lidschatten aus der limitierten Herbst/Winter Kollektion ist perfekt für Frauen wie mich, die sich unkomplizierte und lang anhaltende Produkte wünschen und nicht zu viel Zeit mit Schminken verbringen wollen. Den Eyeshadow trage ich mit dem Finger auf, wenn ich ein nuanciertes Augen-Make-up möchte oder mit dem Pinsel, wenn es am Abend intensiver sein darf. Er eignet sich auch perfekt für ein schnelles Fresh-up und für ein Layering. Zudem lässt er die Augen dank des leichten Schimmer lebendiger erscheinen. Der Lidschatten ist in Nuancen Rose Diaphane (perlschimmerndes Beige), Brun Caravage (Taupe-Braun) und Pourpre Vanité (irisierendes, dunkles Aubergine) erhältlich. Ca. 28 Euro.

Wint Mascara von Und Gretel

Lea hatte bereits einige Produkte der Naturkosmetikmarke Und Gretel getestet und hat mich so neugierig gemacht, dass ich die Mascara noch einmal selbst ausprobiert habe. Denn bei Wimperntuschen tun sich meine Augen leider sehr schwer. Oft fangen sie nach drei Stunden an zu tränen, und zu brennen.  Deshalb bin ich bei der Nutzung etwas eingeschränkt. Aber diese mit echtem Bienenwachs kann ich empfehlen, wenn man empfindliche Augen hat.  Zudem hat sie meine Wimpern schön definiert ohne zig Mal nach tuschen zu müssen und sie hüllt die Wimpern in einen schönen Glanz. Mir ganz wichtig dabei: sie lässt sich leicht entfernen! Wie oft habe ich es, dass ich am nächsten Morgen kleine Ringe unter den Augen habe, weil immer noch Reste zurückbleiben, trotz minutenlanger Reinigung. Das habe ich mit dem Wint Mascara nicht und sie ist jetzt in mein Standardsortiment aufgenommen. Ca. 33 Euro.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen Okay