Kleine Fluchten: Indo Board Balance-Training

Indo Board

Neuentdeckung! Zumindest für mich! Letztens war ich bei einer Freundin und habe dort ihr Indo Board entdeckt. Hm, ich habe es vorher schon mal im TV gesehen und wusste, dass viele Surfer und Snowboarder damit zuhause trainieren, um ihren Gleichgewichtssinn besser im Griff zu haben. So wie Nicole. Sie fährt leidenschaftlich Wasserski und surft seit diesem Sommer immer mit ihrem Surfboard hinter dem Boot her – ohne Leine versteht sich. Sieht super aus, aber bis es klappte, war es ein langer Weg. Weil sie wahnsinnig ehrgeizig ist, hat sie daheim immer mit dem Indo Board geübt.
Kurze Erklärung: Das Indo Board ist ein Brett aus Holz mit dem man auf einer Rolle balanciert. Es wird vermehrt auch von Physiotherapeuten eingesetzt, da es die Muskeln super trainiert. Das wollte ich selbst testen! Gesagt, getan. Nicole packte das Brett aus, hüpfte drauf, stand lässig oben und zeigte mir sogar noch einen kleinen Trick. What? So war auch mein Ehrgeiz geweckt… Also los.
Nach etwa einer halben Stunde hatte ich es auch raus und stand auf dem Brett. Noch nicht locker, aber immerhin. Beim Zuschauen war mir schon aufgefallen, dass man viele Muskeln einsetzen, schnell reagieren und sein Körpergewicht richtig einsetzen muss, um stehen zu bleiben. Und Mann – das ist echt anstrengend! Besonders die Bauchregion, die Beine und der Po sind unter ständiger Anspannung. Neben dem Spaß, den man dabei hat, trainiert man also noch seine Muskeln. Der Core wird gestärkt und man lernt sein Gleichgewicht besser zu halten. Woran ich das gemerkt habe? Na, am Muskelkater! Von der halben Stunde an dem Abend bei Nicole haben mir meine Muskeln am nächsten Tag signalisiert: Du musst mehr tun!
Na gut! Ihr wolltet es nicht anders! Ich habe mir auch ein Indo Board zugelegt und liege seitdem nicht mehr zum Fernsehgucken auf dem Sofa, sondern stehe auf dem Board. Ha! Ich werde zwar niemals ein Profi, aber es wirkt tatsächlich. Ich bin süchtig nach dem Indo Board! Das ist Sport nach meinem Geschmack! Ab 130 €. Mehr Infos findet ihr unter: www.indoboard.de

Bild. Indo Board



Veröffentlicht am
18. Oktober 2013



Kommentare

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen Okay