Let the sun shine-Sonnencremes im Test

Sol de Janeiro

So, der Sommer steht vor der Tür. Auch wenn es im Moment mal wieder nicht danach aussieht. Sommer, Sonne, Sonnenschein – wie schön ist es, nach einem langen Winter mal wieder Zeit auf der Sonnenliege zu verbringen? Großartig! Und doch kommt jedes Jahr das gleiche Thema auf: Sonnencreme. Ja, I know, always the same. Aber Vorsicht ist besser als Nachsicht und am Lichtschutzfaktor führt heutzutage nun mal kein Weg mehr vorbei. Er ist wichtiger denn je. Und schließlich tun wir unserer Haut damit wirklich Gutes. Deshalb habe ich in meinem Urlaub schon mal fünf Produkte getestet. Vielleicht ist ja auch das Passende für euch dabei, damit ihr vor den riiiiiiiesigen Regalen mit Sonnenprodukten nicht den Kopf verliert.

Sol de Janeiro – Starfruit Sunscreen Body Lotion SPF 30

Sol de Janeiro Starfruit Sunscreen Body Lotion SPF 30

Der Duft allein ist schon super! Herrlich frisch und leicht riecht diese Sonnencreme so gar nicht wie alle anderen – und doch total nach Urlaub.Das fängt ja schon gut an! Aber viel wichtiger: Wie wirkt diese Creme? Sie lässt sich leicht verreiben und macht die Haut schön geschmeidig.Besonders toll ist, dass sie auch nach dem Schwimmen und ein bisschen Bewegung in der Sonne noch schützt. Ich habe mich trotzdem regelmäßig eingecremt und nicht mal ansatzweise Sonnenbrand bekommen. Ein super Produkt! Einziger Wermutstropfen: Wenn man zu viel auf einmal aufträgt, bilden sich kleine Rückstände, die man aber easy abrubbeln kann. Diese Lotion würde ich immer wieder benutzen. 130 ml, ca. 20 €.

Caudalie Soleil Divin Anti Age Gesicht Sonnenpflege LSF 50

Caudalie Soleil Divin Anti Age Gesicht Sonnenpflege LSF 50

Mein Favorit für das Gesicht. Denn gerade die Wangen, Lippen und die zarte Haut um die Augen, sind mit dieser Creme super geschützt. Ihre leichte Textur lässt sich gut verreiben und zieht schnell ein. Man hat also keine Rückstände und kann sogar Make-up darüber auftragen. Gerade, wenn man im Urlaub unterwegs ist und nicht ganz ungeschminkt auf einen Drink ausgeht die perfekte Wahl. Ich hatte sie den ganzen Urlaub über in der Tasche und habe zwischendurch immer mal wieder nachgecremt. Manchmal sogar über mein Make-up, im Urlaub muss man ja nicht immer perfekt gestylt sein. Die kleine Tube ist ihren Preis wirklich wert. 40 ml, ca. 29 €.

Avène Réflexe Solaire SPF 50

Avène Réflexe Solaire SPF 50+

Die Creme im kleinen Format hat es in sich und ist daher ideal für unterwegs oder zum Sporteln. Sie passt in jede Hosentasche. So kann man sich nicht mehr davor drücken, die Sonnencreme tatsächlich immer mitzunehmen. Während ich in meiner Tasche also die großen Tuben und Spender geschleppt habe, hat sich mein Freund mit Vorliebe diese Creme geschnappt. Kein Wunder, sie ist klein und gut. Auch sie lässt sich leicht verreiben und hinterlässt einen angenehmen, soften Duft. Sie ist supereffektiv und besonders wasser- und schweißfest. Ein weiterer Pluspunkt: In ihr sind keine Parabene oder Silikone enthalten, sie ist also besonders verträglich. 30 ml, ca. 10 €.

Ren Skincare Photoactive Voile Solaire IPS 15

Ren Skincare Photoactive Voile Solaire IPS 15

Ein Produkt, das besonders für den Frühling geeignet ist. Man kann die Creme im praktischen Spender unter dem normalen Make-up auftragen und ist so ausreichend vor geringer Sonneneinstrahlung geschützt. Die leichte Textur hinterlässt keine weißen Rückstände und zieht schnell ein. Zudem bekämpft sie dank Tocotrienolen aus arktischem Cranberrysamenöl freie Radikale und schützt so effektiv die sensible Gesichtshaut. Ein tolles Produkt für alle, die sich jeden Tag vor der Sonne schützen wollen (ich werde sie ab jetzt immer unter meiner Tagescreme auftragen – sicher ist sicher!). Für den Sommer ist der LSF allerdings zu gering. 50 ml, ca. 50 €.

Dr Sebagh Sun-City Protection SPF 30

Dr Sebagh Sun City Protection SPF 30

Diese Creme ist etwas reichhaltiger, lässt sich aber trotzdem gut auftragen und hinterlässt keine Cremerückstände auf der Haut. Sie zieht leicht ein, schützt zuverlässig vor starker Sonneneinwirkung und ist besonders für sensible Haut geeignet, da sie keine Farbstoffe, Duftstoffe oder Parabene enthält. Einfach praktisch ist der Pumpspender, da ich so jederzeit ohne Probleme die richtige Menge dosieren konnte. Sun City Protection zählt zu meinen Lieblingen, weil sie mein Gesicht und das Dekolleté herrlich geschmeidig und zart gemacht hat. Wunderbar, aber leider auch etwas teuer. Qualität hat eben seinen Preis. 50 ml, 74 €.

Alle getesteten Cremes haben UVA und UVB-Schutz!

Moodbild: Sol de Janeiro/Freisteller: PR



Veröffentlicht am
30. April 2013



Kommentare

  • Super Test, danke. Sonnencremes sind echt ein undurchdringlicher Dschungel, Avene und Caudalie werde ich jetzt auch mal testen.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen Okay