Ölquellen für die Haut

Gesichtsöl

Momentan so umjubelt wie noch nie: Gesichtsöle. Sind sie die neuen Beauty-Alleskönner? Wir erklären Wirkweisen, Anwendung und Produkte.

Der Herbst ist da. Die Tage werden kürzer und kälter. Bedeutet: Heizung an! Das schadet der Haut, denn die trockene Luft nimmt der Haut Feuchtigkeit. Die Folgen? Ein fahler müder Teint, Rötungen und Trockenheitsfältchen. Was hilft? Feuchtigkeit von innen (viel Wasser trinken) und von außen (Öl).

Welche Arten von Öl gibt es?

Ein gutes Gesichtsöl besteht überwiegend aus natürlichen Ölen. Es kann eine Mischung aus verschiedenen Ölsorten sein oder nur ein reines Öl. Trockenöle haben einen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren, die schnell an der Luft trocknen. Sie ziehen schneller restlos in die Haut ein. In der Optik unterscheiden sie sich nicht von normalen Ölen, sind aber weniger reichhaltig.

Wer kann Gesichtsöl benutzen?

Jedem Hauttyp tut ein Gesichtsöl gut. Trockene Haut liebt drei bis vier Tröpfchen Olivenöl oder Nachtkerzenöl.  Extratipp: Wer sehr trockene Haut hat und den Tag über im beheizten Büro verbringen muss, kann seiner Foundation etwas Öl beimischen.

Wer zu Rötungen neigt, dem helfen Mandelöl, Rosenöl oder Avocado, denn sie beruhigen die Haut. Bei Pigmentstörungen schaffen Gesichtsöle mit hohem Vitamin C-Gehalt Abhilfe. Mein Tipp: Granatapfel-Öl.

Selbst bei fettiger Haut ist Gesichtsöl anwendbar: Es sollten allerdings weniger reichhaltige Öle sein wie z.B. aus Traubenkernen. Lavendelöl wird ausgleichend auf irritierte Haut und desinfizierend bei Pickelchen. Hier gilt: Weniger ist mehr!

Wie ist das Öl anzuwenden?

Grundsätzlich ist ein Gesichtsöl einfach anzuwenden: Es sollte auf das gereinigte noch etwas feuchte Gesicht einmassiert werden, damit es ohne Rückstände einzieht. Manche Öle können – ähnlich wie ein Serum – auch vor der Tages-und Nachtpflege aufgetragen werden. Ich empfehle allerdings die Solo-Anwendung, um eventuelle Hautirritationen zu vermeiden.

Welche Produkte gibt es?

 Gesichtsöl für trockene, strapazierte Haut: Dr. Jackson’s Face Oil

Die hochwirksame, edle Naturkosmetik Dr. Jackson’s aus Großbritannien, hat sich darauf spezialisiert, auf Basis der Pharmakognosie (Studien über Naturmedizin) natürliche Pflegeprodukte mit eco-zertifizierten Inhaltsstoffen zu entwickeln und herzustellen. Die kleine, feine Pflege-Range beinhaltet ein Gesichtsöl mit Baobab. Baobab verschafft trockener und strapazierter Haut Linderung. Zudem verbessert es die Spannkraft und die Elastizität der Haut. Die enthaltenen Öl- und Linolsäuren glätten die Haut nachhaltig. Marulaöl spendet Feuchtigkeit, die tief in die Haut eindringt. Ringelblume und Arnika wirken entzündungshemmend, heilend, beruhigend und erfrischend. Das schnell einziehende Öl kann alleine oder in Kombination mit den anderen Dr. Jackson´s Produkten verwendet werden. 30ml, ca, 39 Euro, über www.ludwigbeck.de.

Gesichtsöl für trockene und zu Rötungen neigender Haut: Clarins Huile Santal

Das Gesichtsöl von Clarins ist ein Klassiker, der bereits seit 1965 im Handel ist. Es besteht aus 100% reinen Pflanzenextrakten und hat keine Konservierungsstoffe. Ätherische Öle aus Sandelholz, Kardamom und Lavendel duften dezent. Sie bringen die Haut wieder ins Gleichgewicht. Haselnuss-Öl schützt vor dem Austrocknen. Das Öl sollte abends nach einer gründlichen Reinigung angewendet werden; Augenpartie bitte aussparen. Stark gerötete Stellen können punktuell intensiver behandelt werden. 30ml, ca. 40 Euro.

Gesichtsöl mit Anti Age-Wirkung: Sisley L’Huile Précieuse à la Rose Noire

Luxus pur! Sisley kombiniert fünf Aktivstoffe pflanzlichen Ursprungs, welche  die  Haut mit Feuchtigkeit versorgen. Leindotteröl (äußerst reich an Omega-3-Fettsäuren) wirkt zusammen mit Pflaumenöl (reich an Omega-6-Fettsäuren), um das Lipidgleichgewicht der Haut zu optimieren. Extrakt aus Padina pavonica (Trichteralge) regt die Synthese von Hyaluronsäure an und stärkt so das Feuchtigkeitspolster der Haut. Natürliches Vitamin E unterstützt die Schutzfunktion der Haut und wirkt so oxidativem Stress entgegen. Avocadoextrakt regeneriert, repariert und beruhigt. Phytosqualan spendet Feuchtigkeit und pflegt. Das Ergebnis: eine Haut mit mehr Spannkraft. In Verbindung mit ätherischen Ölen aus Bulgarischer Rose und Magnolie entfaltet der Extrakt der Schwarzen Rose einen wunderbar femininen und beruhigenden Duft. Anwendung: Morgens oder abends drei bis sieben Tropfen auf  die unbehandelte Haut auftragen. Es eignet sich für trockene und/oder reifere Haut. 25 ml, ca. 165 Euro.

Gesichtsöl für sensible reife Haut: A4 Cosmetics Golden Face Oil

Das Öl von A4 duftet frisch nach Zitronengras. Es zieht schnell ein und versorgt sensible Haut mit natürlichen, feuchtigkeitsspendenden Nährstoffen. Das Öl ist eine Kombination aus Arganöl, Baobab-Öl, Sheabutter aus Ghana, Weizen-Ceramiden, schwarzem Hafer, Avocado-Öl aus kontrolliertem Anbau, Kigelia-Extrakt, Inca-Inchi-Öl aus Peru und schwarzer Orchidee. Schon ein paar Tropfen morgens nach der Reinigung beschleunigen den Zellstoffwechsel, helfen, die Haut zu straffen und bilden ein „Schutzschild“ gegenfreie Radikale. Bei gestresster, gereizter Haut sanft einmassiert, wirkt das Öl wie eine Frischekur. Vor dem Schlafengehen angewendet, begünstigen energiespendende Wirkstoffe die Zellregeneration, wirken hautberuhigend und nähren intensiv. A4 verzichtet bewusst auf Paraffine, Vaseline, SLES, Silikone und Parabene. 30ml, ca. 80 Euro, über www.a4cosmetics.de.

Gesichtsöl für die Nacht bei sensibler Haut: Kiehl’s Midnight  Recovery Concentrate

Die New Yorker Kult-Kosmetikmarke Kiehl’s hat natürlich auch ein Gesichtsöl im Angebot. Das „Midnight Recovery Concentrate“ wurde speziell entwickelt, um auf biologischem Weg die natürlichen Hautlipide (Fette) zu replizieren und so die Haut im Schlaf nachhaltig zu reparieren. Das innovative Öl ist zu 99 % natürlichen Ursprungs und frei von Parabenen. Nach zwei Jahren Erforschung der Repair-Wirkung von pflanzlichen und ätherischen Ölen entwickelte Kiehl’s dieses wasserfreie Konzentrat aus Squalan, im Dunkeln blühender Nachtkerze und ätherischen Ölen, unter anderem aus therapeutisch anerkanntem Lavendel. Darüber hinaus enthält die Formel Koriander- und Hagebuttensamen-Öle, die gemeinsam die komplette Palette von Omegasäuren abdecken (Omega 3, 6 und 9). Die Anwendung ist einfach: 2-3 Tropfen des Konzentrats auf den sauberen Handrücken geben, mit den Fingerspitzen etwas davon aufnehmen und sanft auf Wangen, Stirn und Kinn tupfen, nicht reiben! Das Öl wird abends angewendet. 30ml, ca. 39 Euro.

Layout. Romy Schönfisch



Veröffentlicht am
13. November 2014



Kommentare

  • Hi, danke für den Artikel!
    Mit Kiehl’s Midnight Recovery Concentrate habe ich nur gute Erfahrungen gemacht. Besonders der dezente Lavendelgeruch hat mich überzeugt. Ich kann es nur empfehlen.

    LG
    Katrin

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen Okay