I want Apfelbäckchen

 

 Rouge Sticks

Ich verfolge ein ganz bestimmtes Ziel. Schon lange. So lange nämlich, wie die letzten Staffeln von Sex and the City herauskamen und Carrie mit unfassbar tollen rosy, dewy, glowy cheeks durch New York schwebt. Habt Ihr gesehen, wie schön sie geschminkt ist? Sie strahlt und leuchtet und sieht sowieso fabelhaft aus. Ich möchte dieses Geheimnis lüften. Ich favorisiere schon seit einiger Zeit Rouge Sticks. Irgendwie mag ich das, wenn ich ein Produkt mit den Fingern verblenden kann. Sie sind sehr praktisch, können auch zum Akzentuieren anderer Gesichtspartien wie den klassischen Sonnenterrassen (Nase, Schläfen) verwendet werden und natürlich den Lippenstift oder Lidschatten ersetzen. Herz, was willst Du mehr?

Benefit Fine One One

Ahh, Benefit gefällt mir natürlich immer sofort wegen der herrlichen Verpackung. Da würde ich mir nur zum Anschauen Produkte ins Bad stellen. Zum Verwenden empfiehlt sich auf jeden Fall der Rouge Stick. Der Name ist bewusst gewählt. Beauty-Notfall Blässe? Lippenstift vergessen? Fine One One hilft sofort! Das Dreier-Gespann Pink Champagne, Sheer Watermelon & Soft Coral sorgt, wie Benefit selbst sagt, für schnelle Belebung auf Wangen und Lippen. Das kann ich nur bestätigen. Es macht Spaß, den Stick zu verwenden, die Farben lassen sich gut miteinander verblenden und je nach Wunsch-Intensität auftragen. Ca. 32 Euro, über www.ludwigbeck.de

Ilia Beauty Multi-Stick 

Klein, aber fein. Die Nuance All of me wirkt erst einmal etwas zu warm für mich. Ich hänge manchmal noch gedanklich am Jahreszeiten-Prinzip für die Farbberatung fest. Zum Glück habe ich mich nicht beirren lassen, denn die Farbe passt perfekt zu meiner hellen Haut. Es gibt einen Hauch Farbe, aber ohne den Masken-Effekt. Überraschend war auch die sehr feste Konsistenz. Gar nicht so arg cremig, verschmilzt die Farbe dann aber auf der Haut. Vitamin E und Sheabutter pflegen zusätzlich und machen den Rouge Stick für mich zum ständigen Begleiter. Ca. 32 Euro, über www.amazingy.com

Clinique Chubby Stick Cheek Colour Balm

Die Chubby Sticks haben es schon längst ins Beauty-Herz geschafft mit den Varianten für Lippen und Augen. Also ist es nur natürlich, dass es die Stifte jetzt auch für die Wangen gibt. Ich habe die Nuance Amp´d Up Apple gewählt, eine eher neutrale Farbe, die immer passt. Der Stift pflegt mit Vitaminen und Lecithin und hinterlässt hübsche Äpfelbäckchen. Ich mag die Stiftform, da sich die Farbe sehr präzise auftragen lässt. Natürlich kann man die Farbe auch für Lippen und Augen nutzen, obwohl…ein Stift mehr schadet nie. Ca. 27 Euro.

Dr. Pierre Ricaud Stick Blush

Was für ein süßer, kleiner, einladender Stick. Und dann der Name: Sonne-Koralle. Da bin ich gleich im Urlaub. Genau diese Wirkung erzielt der Stick. Im Gegensatz zu allen anderen getesteten Lieblingen ist dieser leicht transparent und fühlt sich durch einen Hauch von Methol extrem frisch an. Der Farbeffekt ist durch den hohen Wasseranteil sehr natürlich. Wie nach einer Mittagspause in der Sonne. Irgendwie niedlich, der Kleine. Da bleibt der Sommer im Herzen und auf der Haut.  Ca. 15 Euro, über www.ricaud.com

Laura Mercier Bonne Mine Stick Face Colour

Wow, wow, wow. Da muss ich jetzt mal kurz ausflippen. Dass Laura Mercier Kosmetik kann, war mir durchaus bewusst. Aber dass der Stick so toll ist, haut mich doch um. Erstens ist er sehr hübsch anzuschauen. Zweitens assoziiert der Name Peach Glow sofort Pfirsich-frische Wangen. Er lässt sich schön leicht auftragen und verblenden. Mir gefällt, dass ich an lässigen Tagen nur ein bisschen BB oder CC-Creme und einen Hauch Peach Glow benötige, um frisch auszusehen. Der Stick ist frei von Petrolatum (Vaseline), Öl, Mineralöl, Parabenen und Parfüm. Ca. 32 Euro, über www.ludwigbeck.de

Rouge Bunny Rouge

Anmutige Wangen – ein schöner Name für einen Rouge Stick. Dazu eine zauberhafte Verpackung und vier Nuancen, die an Vermeer, Manet, Titian und Rubens erinnern. Ich habe mich für ein zartes Rosenpink entschieden, das perfekt für meine besagte helle Haut ist. Die Mischung aus natürlichen Ölen und speziell behandeltem Puder soll für ein superweiches Creme-Puder-Finish sorgen. Empfohlen wird je nach gewünschter Intensität, das Rouge mit den Fingern oder direkt mit dem Stift auf die Haut aufzutragen. Für die Wangen wähle ich die zweite Variante. Man muss keine Angst haben, dass es zu kräftig wird. Wer es akzentuierter mag, kann mit dem Stick gut layern. Für ein frisches Alltags-Make-up trage ich die Farbe des Rouges auch gern dezent unter den Augenbrauen, auf der Nase, Kinn und Schläfen auf. Das wirkt, als wäre man grad im Urlaub gewesen. Der süße Duft ist nicht so mein Fall, aber der verfliegt auch. Die Farben finde ich alle vier superschön. Ca. 29 Euro, über www.rougebunnyrouge.com

Bin ich zu meinen gewünschten Apfelbäckchen gekommen? Man muss ehrlich sein. Den Carrie-Glow bekomme ich nicht exakt so hin. Ich mutmaße, dass da mehr Produkte als Rouge eine Rolle spielen. Aber ich bleibe dem Creme-Rouge treu. Denn es ist fabelhaft!

Layout: Romy Schönfisch

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen Okay