Kurzer Abstecher ins Hotel Tweed in Sankt-Peter-Ording

hotel-tweed-st-peterording

Werbung // Je älter ich werde, desto mehr erfreue ich mich an Reisen, bei denen ich nicht 12 – 16 Stunden benötige, um ans Ziel zu gelangen. Bei einer kürzeren Anreisezeit lohnt sich für mich ein Aufenthalt von zwei bis drei Nächten, damit sich das Urlaubsgefühl einstellt. In Hamburg lebend, das Meer liebend, bin ich gesegnet, die Nord- und Ostsee sozusagen vor der Haustüre zu haben, wenn ich eine kleine Auszeit am Strand möchte.

Nach Jahren war es mal wieder Zeit für Sankt Peter-Ording (auch SPO abgekürzt). Dort, im Ortsteil Bad, nur 650 Meter von der Seebrücke entfernt, gibt es seit Sommer 2018 das Boutique-Hotel Tweed, es ist wie ein Stück Irland im Norden. Denn die Gastgeberfamilie Münster hat viele Jahre in Irland gelebt, über die Jahre Nordfriesland lieben gelernt und das Schöne beider Welten in ihrem Acht-Suiten-Hideaway vereint, wo jede Suite an den englisch-irischen Country-Stil angelehnt, aber trotzdem individuell eingerichtet ist.

Tweed_Sankt_Peter_Ording
Tweed_Nauty-bits
Blessings-tweed-st_peter-ording

Die Größe der Suiten variiert zwischen 21 und 75 Quadratmetern. Wir waren in der kleinsten Suite Shebeen untergebracht, die im vorderen Bereich ausgestattet ist mit einem Tisch mit zwei Stühlen, darüber einem Tellerregal im Landhausstil mit Geschirr, Besteck und Gläsern, einem gemütlichen Tweed-Sofa mit Blick auf den Fernseher, einem Kühlschrank und einer Espressomaschine. Abgetrennt vom Wohnbereich befindet sich das gemütliche Kingsize-Boxspringbett, in dem es sich herrlich schlafen lässt, und ein weiteres TV-Gerät und angrenzend das moderne Badezimmer.

Tweed_Hotel_Frühstück
Tweed_Breakfast_St-Peter_Ording

Obwohl ich durch mein Intervallfasten nicht frühstücke, habe ich hier eine Ausnahme gemacht. Denn das Frühstück wird individuell und mit viel Liebe zum Detail zubereitet und dann auf dem Zimmer serviert. Es ist wie zu Hause, eben nur mit Roomservice. Es war großartig, so gemütlich und in Ruhe in den Tag zu starten. Genau das macht den Charme dieses Hotels aus. Es ist ruhig, auf Privatsphäre bedacht und so angenehm zwanglos.

Annette-Münster_Tweed_Hotel

Da das Wetter so gut war, habe ich die Gelegenheit genutzt, mich mit Frau Münster im Garten zu einem kleinen Plausch zu verabreden und mit ihr über die Idee hinter Tweed zu sprechen.

BeautyDelicious: Wie kamen Sie auf den Namen Tweed für das Hotel?

Frau Münster: Wir haben über 20 Jahre in Irland gelebt. Da sind wir 1996 hängen geblieben. In dieser Zeit waren wir natürlich immer mal wieder in Deutschland und als der Entschluss feststand, wieder zurückzukommen, war für uns klar, dass es SPO wird, wir dorthin ein Stück Irland und die irische Gastfreundschaft mitbringen möchten, und etwas machen möchten, was es in SPO noch nicht gibt.

BeautyDelicious: Was haben Sie in Irland getan?

Frau Münster: Wir haben mit Zimmervermietung angefangen, dann wurde es größer und ich habe dort Tourismusmarketing und -management studiert, bin aber ursprünglich gelernte Bankkauffrau. Anschließend haben wir Ferienhäuser gebaut und betrieben und haben jetzt noch ein kleines Hafenprojekt am Laufen.

BeautyDelicious: Warum wurde Sankt Peter-Ording als neue Heimat gewählt?

Frau Münster: Wir waren schon öfters hier. Sind aber auch noch andere Orte, auch die Ostsee abgefahren, aber SPO hat uns am besten gefallen, weil es der Ort ist, wo am meisten passiert, wo Bewegung drin ist. Jedes Mal, wenn wir hierher kamen, gab es wieder ein neues Restaurant, der Betreiber hat gewechselt, Umbauten fanden statt. Es ist immer etwas neu und das macht es so spannend.

BeautyDelicious: Seit wann gibt es das Tweed?

Frau Münster: Seit Juli 2018. Das vordere Haus ist 1950 gebaut worden als Pension „Sommerfrische“: Damals waren im Obergeschoss acht Fremdenzimmer mit einer Badewanne und einer Toilette für alle Gäste und die Wirtin lebte darunter. Die Villa wurde später verkauft und privat genutzt. Das Hinterhaus entstand, um Ferienwohnungen zu vermieten. Gekauft haben wir das Grundstück 2013 und haben dann vier Jahre auf die Genehmigung des Bauantrags warten müssen. In der Zeit haben wir die Räumlichkeiten selbst genutzt. Der eigentliche Umbau hat nur ein Jahr gedauert.

BeautyDelicious: Wie ist das Konzept angenommen worden?

Frau Münster: Wir wollten im März eröffnen, rechtzeitig Werbung schalten und Marketingmaßnahmen ausspielen, die für eine Neueröffnung sinnvoll wären. Dann kam es zu Verzögerungen und wir haben gar keine Werbung gemacht. Da war die Anspannung groß. Wir haben dann im Juli eröffnet zur Hauptsaison und waren das einzige Haus, was noch buchbar war. Alle, die kurzfristig kommen wollten, da wir diesen großartigen Sommer hatten, sind zu uns gekommen. Wir hatten dann erst einmal viele, die gar nicht wussten, was wir für ein Konzept haben, also Frühstück auf den Zimmern und die kleinen Suiten. Manchen hat es gar nicht gefallen, einigen hat die Bar gefehlt, wo man abends noch sitzen kann. Aber die meisten waren nach dem zweiten Tag ganz entspannt und begeistert von dem Konzept. Die sind dann in dem heißen Sommer mit dem Nachthemd durch den Garten gelaufen, um sich Kaffee nachzuschenken. Es war sehr schön.

BeautyDelicious: Was unterscheidet Tweed von den anderen Hotels?

Frau Münster: Wir haben überlegt, da das Wetter nicht immer schön ist, dass die Zimmer größer gestaltet werden, damit man sich darin länger aufhalten kann. Deshalb auch die Entscheidung für ein Hybrid zwischen Ferienwohnung und Hotelzimmer mit Kühlschrank, Kaffeemaschine, Esstisch und Sitzgelegenheit. Ich wollte auch kein Dünengras, Seesterne und Muscheln im Hotel. Das haben wir vor der Türe und es wäre auch nicht irisch. Deshalb ja auch die Tweedstoffe. Und da schließt sich ja auch wieder der Kreis – das Wasser, die Schafe, das gibt es ja hier auch und der Tweed kommt aus Irland direkt hierher.

Schafe

BeautyDelicious: Wie wird das Angebot mit dem Frühstück auf dem Zimmer angenommen?

Frau Münster: Die Meisten finden es großartig. Wir haben inzwischen viele Buchungen, die nur deswegen zu uns kommen. Unsere Überlegung war, dass wenn wir einen Frühstücksraum hätten anbieten wollen, hätten wir auf eine Suite verzichten müssen, und damit ein Frühstücksbuffet ansprechend ist, muss es eine bestimmte Größe haben. Das war nicht machbar. Außerdem ist da immer eine Unruhe, weil irgend jemand aufsteht, um sich etwas vom Büffet zu holen. Das wollten wir nicht. So bekommt der Gast nun ein Frühstück nach seinen individuellen Wünschen. Ob Porridge oder Croissant, Bacon and Eggs oder Konfitüre, Baked Beans oder Müsli. Soweit möglich, verwenden wir Produkte aus der Region und saisonale Spezialitäten. Und serviert wird sogar bis 11.30 Uhr.

BeautyDelicious: Gibt es noch weitere Pläne für das Hotel?

Frau Münster: Da gibt es noch einiges. Z.B. möchte ich eine selbstgemachte Orangenmarmelade mit Ingwer anbieten. Vielleicht mal eine Sauna, als ein traditionelles Sweat House. Das würde zu unserem Konzept passen. Aber dafür ist ja noch viel Zeit.

Viel Zeit hatten wir auch für den Strand. Wer nicht über die Seebrücke ans Wasser laufen, sondern das Auto nutzen möchte, dem empfehle ich das Strandparken Ording am Deich. Spart auch nicht an einem Strandkorb. Der macht den Aufenthalt noch um einiges angenehmer. Vor allem dann, wenn der Wind heftig bläst und der feine Sand sich überall verteilt. Sehr beeindruckt hat mich auch der Sonnenuntergang, für den wir extra früher Essen waren, damit wir den nicht verpassen.

Sankt_Peter_Ording
Strand_St._Peter_Ording
Sonnenuntergang_Strand

Was Ihr auch besuchten solltet, ist der Ortsteil Dorf mit seinen gut erhaltenen Reetdachhäusern, seinen kleinen Läden, Boutiquen und Cafés sowie die Historische Insel mit wiederaufgebautem Backhus, in dem im Sommer frisches Brot im Holzofen gebacken wird. Backen werde ich zu Hause auch öfters Waffeln, nachdem ich dort wieder auf den Geschmack gekommen bin.

Bad_St.Peter_Ording
Waffeln

Wir werden beim nächsten Mal auf jeden Fall das Museum der Landschaft Eiderstedt aufsuchen, eine kleine Eiderstedter Rundfahrt mit dem Hitzlöper unternehmen, einen Kitebuggy-Anfängerkurs buchen und am Freitagmorgen wieder auf dem Wochenmarkt einkaufen.

Und freuen uns schon auf ein Wiedersehen im Tweed und auf das leckere Frühstück mit Orangenmarmelade – vielleicht bis dahin selbstgemacht!

Tweed_Hotel_St.Peter_Ording
Hotel-Tweed

Tweed
Bad 65
St. Peter-Ording
Telefon: 0049 (0)4863 – 9503939
www.hotel-tweed.de

Die Zimmerpreise starten ab 116 Euro pro Suite inklusive Frühstück.

Outfits: Mantel: Persona by Marina Rinaldi / Kleid: Anna Scholz / Tuch: Hermès

Bilder: BeautyDelicious/Hotel Tweed



Veröffentlicht am
2. Juni 2019



Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.